Sie sind hier: www.patriciamorceli - Laufgruppe News


Laufgruppe

31.12.2015 Resultate // Kategorienrang // Zeit // Bestzeit = (PB)

Langenthaler Stadtlauf
7. Andy

Basler Stadtlauf
3. Andy; 29. Margreth

Chlauslauf Affoltern
1 Philipp; 1. Andy

Zürich Silvesterlauf
2. Philipp; 14. Nicolas; 592. Nadja; 46. Doris Schw.;
474. Pirmin; 528 Mario T.; 262. Erwin

Gersau Silvesterlauf
8. Bettina; 2. Andrea vA; 8. Christoph


HERZLICHE GRATULATION ZU DEN TOP RESULTATEN IM 2015

11.11.2015 Resultate // Kategorienrang // Zeit // Bestzeit = (PB)

Greifenseelauf Halbmarathon SM
13. Philipp 1:15:23h; 1. Patricia 1:15:29h; 10. Andrea vA 1:33:25h; 128. Erwin 1:38:29h (PB);
75. Rolf K. 1:43:23h; 13. Karin V 1:44:31h

Mannschaft: 6. Frauen (Andrea, Karin, Patricia)

Gurten Classic
10. Doris Schw. 1:29:10h

Bürenlauf
23. Benno 49:56min

Stralugano
31. Benno 2:10:02h

Pfäffikerseelauf
2. Tanja 48:38min

Hallwilerseelauf
Halbmarathon
6. Philipp 1:12:37; 21. Bettina 1:42:20h
10km
27. Andrea V. 42:40min
7km
52. Luca 36:47min 53. Beat St. 36:47min

Reto möchte es wissen. Er absolviert am Samstag, 24.10. den Transruinaulta Trailmarathon (42.195km mit 1800Höhenmeter) und am Sonntag, 25.10. zum Abgewöhnen gleich noch den Halbmarathon in Luzern... Bravo


01.11.2015 Resultate // Kategorienrang // Zeit // Bestzeit = (PB)

Resultate Luzern

Marathon:
Rang 1 Andrea v.A 3:09:33h; 24. Florencia 4:00:59h
2. Philipp A. 2:39:02h; 21. Benno 3:10:05h; 72. Erwin 3:36:29h; 7. René 3:41:21h 31. Rolf 3:49:46h
Team Männer 4. Rang

Halbmarathon:
2. Cecil 1:16:07h; 3. Dani F. 1:18:02h; 1. Christoph 1:23:04h; 7. Werni 1:23.41h; 21. Bruno 1:26:44h; 89. Roger L. 1:33:07h; 9. Andrea V. 1:33:45h; 1. Karin V. 1:33:47h; 2. Edith 1:33:48h; 23. Felix 1:33:48h; 6. Margrit 1:34:29h; 88. Rolf 1:37:58h; 19. Wikje 1:44:42h; 176. Beat M. 1:45:06h; 40. Nadja 1:45.45h; 273. Pirmin 1:45:46h; 304. Mario T. 1:45:59h; 215. Sti 2:48:32h; 42. Doris Sch. 1:51:03h; 64. Judith Sch. 1:55:28h; 64. Sibylle H. 2:01:35h

Teamwertung: 1: // 17. // 29. Rang von 60. Teams

5 Miles
8. Pascal 31:31min; 53. Margreth 42:49min


14.08.2015 Resultate // Kategorienrang // Zeit // Bestzeit = (PB)

Urner Triathlon
1 Philipp 1:10:13h; 1. Cecil 1:15:10h
Short Distance
1 Michi 1:02:50h; 5. Steffi 1:09:04h

Rheinfall Lauf 20km
1 Tanja 1:26:41h; 95. Pirmin 1:49:41h

Engadiner Sommerlauf
11km: 1. Margrit 49:16min
25km: 16. Andrea V. 2:00:37h

Rugghubel Berglauf
1 Philipp 1:05:41h; 5. Kurt 1:21:12h; 8. Roland 1:24:34h

Inferno Halbmarathon
4. Christoph 2:46:09h

Rothenburg
1 Pascal 32:51min

Sihlseelauf
7. Réne W. 1:11:40h

Nationalpark Bike Marathn, Scuol
7. Kurt 5:46:34h

Schwyzer Triathlon Sprint
10. Beno 1:06:59h

Sarnen
Halbmarathon
10. Philipp 1:13:34h; 27. Bruno 1:29:20h; 106. Pirmin 1:42:27h; 20. Karin Z. 1:43:40h;
27. Sara 1:47:43h 23. Judith K. 1:49:55h; 32. Florencia 1:50:11h(PB)

10km
1 Andy 34:09min; 2. Chlöisu 36:14min; 1. Andrea vA 40:25min; 9. Erwin 42:56min;
9. Nadja 48:14min; 5. Margreth 50:04min; 7. Judith Sch. 51:15min

Duathlon Zofingen
21. Benno 2:38h

Ämmellauf Littau
10. Benno 41:58min

Jungfrau Marathon
2. Edith 4:12:14h; 123. Bruno 4:44:20h; 49. Andrea Vi. 4:57:06h; 15. Wikje 5:02:33h; 142. Sibylle 6:02:38h


14.08.2015 Resultate // Kategorienrang // Zeit // Bestzeit = (PB)

Zermatt
Marathon
50. Jean-Claude 5:21:32h; 43. Sara H. 5:41:40h; 80. Pirmin 5:59:03h;
Ultra
67. Mario T. 6:31:57h
Halbmarathon
3. Tanja 2:25:22h; 4. Doris Sch. 2:57:49h

Ägeriseelauf
7. Philipp 48:07min; 7. Dani F. 52:34min; 10. Roland 53:41min; 28. Stefan 56:55min;
36. Bruno 57:51min; 65. Jean-Caude 1:01:21h; 29. Rolf K. 1:02:29h; 75. Erwin 1:02:37h;
5. Simone 1:02:49h 13. Andrea V. 1:03:08h; 87. Marcel 1:03:33h; 14. Bettina1:04:24h;
58. André 1:06:44h; 12. Karin Z. 1:06:50h; 191. Dave 1:18:50h; 51. Christian 1:40:48h;
Paarlauf
1 Patricia/Andy 48:08min.; 12. Karin V 1:02:32h; 29. Sara H. 1:10:10h

Davos
Halmarathon
2. Andrea 2:04:44h;
Marathon
1 Christoph 4:32:31h; 10. Kurt 5:19:25h; 4. Felix 5:24:51h;
2. Tanja 4:39:26h; 6. Wikje 5:39:33h;
K78
1 Edith 8:15:08h

Vogellisilauf
6. Margrit 1.26.33h

Rigiberglauf
2. Philipp 1:14:34h; 8. Bruno 1:31:30h; 8. Karin Z. 1:55:59h

Glacier 3000
14. Simone 3:44:38h; 13. Bettina 4:04:38h


29.06.2015 Resultate // Kategorienrang // Zeit // Bestzeit = (PB)

Bannalper Berglauf
1 Philipp 1:09:20h 11. Reto 1:27:32h

Lauerzerseelauf
Männer:
4. Philipp 33:59min 2. Cecil 35:29min 3. Dani 36:00min 4. Christoph 38:58min
8. Werni 39:15min 10. Kurt 39:49min 21. Bruno 40:11min 23. Benno 40:15min
36. Erwin 43:53min 25. Rolf K. 44:16min 37. Beat M. 46:12min 38. André 46:24min
Frauen:
6. Andrea 42:02min 1. Karin V. 43:46min 7. Bettina 46:19min 16. Karin Z. 47:12min
7. Wikje 47:59min 16. Margreth 51:56min 42. Florencia 52:31min 21. Judith 53:22min

Spiezathlon
11. Marcel 1:13:38h

Aletsch Halbmarathon
31. Margrit 2:53:35h

Bachtel
1 Tanja 52:22min


17.06.2015 Resultate // Kategorienrang // Zeit // Bestzeit = (PB)

Zumiker-Lauf
1 Tanja 45:33min

LGT Marathon
25km
14. Pirmin 2:59:56h, 29. Men 3:27:07h
Marathon
49. Reto 5:22:06h, 43. Sti 5:32:31h

Frauenlauf Bern
5km
8. Andrea vAh 20:26min, 2. Karin 21:00min, 19. Bettina 22:13min, 53. Florencia 25:10min
10km
16. Andrea Vi 44:21min, 1040. Sibylle 52:19min

Haldiberg-Lauf
2. Philipp 1:05h, 6. Christoph 1:17h

Mörlialp Duathlon
15. Benno 1:36h

Nuolen Lauf
2. Christoph 46:30min, 6. Kurt 48:08min

Andelfingen
2. Tanja 58:38min

Zyttum Triathlon
2. Cecil 1:34:58h, 26. Benno 1:50:39h


02.06.2015 Resultate // Kategorienrang // Zeit // Bestzeit = (PB)

Two Ocean Ultra Marathon 56km
Stefan 4:36:51h

Sihltaler Frühlingslauf Gattikon
Margrit 5.Rang 45:15min; Marcel 28. Rang 44:41min

Zugerberg Classic
4. Rang Karin v. 41:20min
2. Rang Philipp 28:47min 23. Rang Jean-Claude 39:48min 23. Rang Sti 41:03min
24. Rang André 41:18min 25. Rang Pirmin 41:36min

Auffahrtslauf St. Gallen Halbmarathon
1. Rang Tanja 1:28:36h

Flughafenlauf Kloten
93. Rang Pirmin 1:21:24h 88. Rang Sti 1:26:53h

Duathlon Zofingen
18. Rang Benno 1:57:43h

GP Bern
2. Rang Edith 1:09:48h

Sempacherseelauf
Halbmarathon
2. Philipp 1:14:43h 19. Reto 1:27:14h 27. Benno 1:28:43h 2. Andrea 1:30:09h
110. Mario 1:42:01h 22. Bettina 1:48:42h
10km
5. Kurt 39:44min 5. Judith K. 48:23min 4. Margreth 52:44min
5km
1 Karin 21:48min 5. Maja 26:02min 5. Florencia 26:19min
Kinderlauf
35. Lina 4:19min
Pacemaker
Dani 1:30:01h
Unter Erlebnisse gibt es einen Bericht von Andrea

Blüemlisalplauf
70. Sti 1:42:56h 118. Primin 1:45:51h

Niederbipp
1 Andy 35:19min

Winterthur
Halbmarathon
12. Margrit 1:37:08h
Marathon
9. Roland 3:13:52h


01.05.2015 Resultate // Kategorienrang // Zeit // Bestzeit = (PB)

Zürich Marathon
City Run
Klicken zum vergrössern









21. Rang Bettina 44:21min; 29. Rang Katharina 48:35min
51. Rang Pirmin 42:16min; 23. Rang André 42:53min

Team Run
Maximilian, Röbi, Nicolas und Adrian

Marathon
Klicken zum vergrössern









5. Rang Philipp 2:37:26h; 3. Rang Dani F. 2.45.17h (PB); 4. Rang Cecil 2:46:39h (PB);
10. Rang Werni 2:58;01h; 4. Rang Christoph 3:00:07h; 24. Rang Kurt 3:05:57h (PB);
59. Rang Benno 3:11:33h; 8. Rang Felix 3:13:31h (PB); 43 Turi 3:35:53h
2. Rang Tanja 2:58:44h (PB); 3. Rang Andrea 3:04:53h (PB); 1. Rang Edith 3:12:52h;
25. Rang Doris 3:50:31h; 106. Nadja 4:13:41h (PB)

Rotseelauf 10km
Karin 1. Rang 44:48min; Judith 21. Rang 55:26min
Andy 1. Rang 34:52min; Erwin 68. Rang 45:31min (PB).; René W. 10. Rang 46:13min

Luzerner Stadtlauf
3. Rang Andy 18:47min; 5. Rang Chlöisu 19:23min; 58. Rang Marcel 23:51min; 122. Rang Sti 25:33min 149. Rang Rolf H. 13:36min
15. Rang Nicolas 5:51min
Nadja 16.32 min
Florencia 7:39min

Aargauer Volkslauf 10 Meilen
6. Rang Margrit 1:14:28h; 28. Rang Katharina 1:34:05h
21. Rang Ivo 1:10:40h; 26. Rang André 1:15:50h

01.03.2015 Resultate

Dietiker Neujahrslauf
F30
8. Tanja 50:22min
M40
99. Pirmin 56:13min
M50
28. Christoph 49:10min; 32. Kurt 49:46min; 60. Felix 53:58min; 123. Sti 60:38min

Arosa Snow Run Halbmarathon
F20
33. Bettina 2:16:38h
F50
1 Edith 1:59:40h
M40
64. Jean-Claude 2:10:13h

Bremgarten
F20 (128 Klassierte)
49. Bettina 52:30min
F30 (214 Klassierte)
9. Tanja 43:23min
F40 (238 Klassierte)
2. Andrea 44:12min; 14. Margrit 47:36min; 61. Judith K. 53:58min; 119. Katharina 58:48min
M30 (358 Klassierte)
224. Mario T. 50:46min
M40 (558 Klassierte)
13. Andy 39:32min; 30. Andreas 41:34min; 70. Stefan 43:06min; 137. Roger vA 45:46min; 141. Benno 45:54min; 164. Marcel 46:38min; 284. Erwin 50:33min
M50 (456 Klasierte)
35. Kurt 44:03min; 56. Felix 45:52min; 141. André 49:35min
M60 (169 Klassierte)
24. René 49:21min

05.01.2015 Resultate

Marathon Athen
Marcel 3:51:00h
Benno 3:12:55h

Kyburglauf
62. von 113 Pirmin

Basel Stadtlauf
4. von 418 Andy / 4. von 311 Andrea / 36. von 281 Margreth

Säuliamter Chlauslauf Kategorienrang
1 Philipp / 1. Andy / 2. Abdurani / Sie und Er 1. Philipp / Promistaffel 2. Andy und Abdurani

Zürcher Silvesterlauf
303. von 1344 Pirmin

Gersau Silvesterlauf Kategorienrang
3. Pascal / 4. Christoph / 14. Kurt

Silvesterlauf Gersau
21. Rang Erwin

Zürcher Silvesterlauf
54. von 842 Nadja
2. Von 578 Nicolas

04.11.2014 Resultate

Chicago Marathon
Denise 2.51.39h

München Marathon
Sara 3.54.13h

Berlin Maraton
Karin 3.28.35h
Rolf K. 3.31.16h

Lucerne
5 Mile Run
17. Rang Pascal 31.58min (PB)
23. Rang Marc Ha. 33.01min (PB)
35. Rang Karin Z. 40.48min (PB)
73. Rang Margreth 43.46min (PB)

Halbmarathon
11. Rang Dani F. 1.21.01h
16. Rang Andreas 1.21.32h (PB)
11. Rang Werni 1.23.54h (PB)
57. Rang Reto 1.26.51h
13. Rang Christoph 1.25.32h
3. Rang Andrea 1.25.53h (PB)
4. Rang Tanja 1.27.02h
65. Rang Benno 1.27.19h (PB)
79. Rang Kurt 1.27.58h (PB)
286. Rang Bas 1.35.47h
71. Rang Bruno 1.27.35h (PB)
118. Rang Roger vA 1.30.12h (PB)
127. Rang Jean-Claude 1.30.36h
82. Rang Felix 1.35.30h (PB)
80. Rang Rolf H. 1.35.20h
28. Rang Margrit 1.37.13h (PB)
346. Rang Men 1.39.08h (PB)
88. Rang Rolf K. 1.36.20 (PB)
6. Rang Karin 1.39.43h
172. Rang Beat M. 1.41.57h
580. Rang Mario T. 1.45.10h
562. Rang Marcel 1.45.17h
86. Rang Bettina 1.47.29h (PB)
121. Rang Nadja 1.48.01h (PB)
122. Rang Judit K. 1.48.52h (PB)
328. Rang Sti 1.49.24h
67. Rang Doris Sch. 1.54.33h
921. Rang Pirmin 1.57.31h
380. Rang Sara 2.03.50h

Teamwertung: 1. / 4. / 10./ 29./ 48. Rang

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

23.10.2014 Resultate

Hallwilerseelauf Halbmarathon
6. Rang Philipp 1:14:48h
142. Rang Romy 2:18:11h
74. Rang Eveliina 1:49:42h
125. Rang Judith K. 1:56:05h

Hallwilerseelauf 10km
4. Rang Chlöisu 33:14min
13. Margrit 41.18min

Lugano 30km
81. Rang Benno 2:16:40h
37. Rang Sara 2:50:18h

Halbmarathon Schweizermeisterschaft
11. Rang Benno 1:30:10h

Schlosslauf Rapperswil
11. Rang Benno 40:06min

Willisauer Lauf
13. Rang René W. 55:24min

Greifenseelauf
11. Rang 46:54min

Thülerseelauf
23. Rang Nadja 1:19:19h


29.08.2014 Resultatüberblick

Glacier 300 Gstaad
F30 19. Rang Sara H.
M30 53. Rang Mario T.
M40 62. Rang Roger vA., 109. Rang Pirmin

Swiss Alpine Davos
Kategorienrang K10
5. Rang Alessia 56:55min

Kategorienrang K21
2. Rang Christoph 1:46:34h, 5. Rang Tanja 1:53:52h, 12. Rang Kurt 1:55:05h, 2. Rang Felix 2:02:50h, 42. Rang Pirmin 2:17:47h

Kategorienrang K42
5. Rang Reto 4:24:28h

Kategorienrang K78
1.Rang Edith 9:01:07h

Sihlseelauf
6. Rang Christoph 58:14min

Sils-Samedan Lauf 25km
22. Rang Margrit 2:08:26h

Allgäu Bergmarathon
18. Rang Jean-Claude 4:22:41h

Eiger Bike Grindelwald 55km
6. Rang Christoph

BEIM 33M CUP: 3 LÄNDER, 3 MONATE, 3 BERGMARATHON ERREICHT JEAN-CLAUDE IN SEINER KATEGORIE DEN AUSGEZEICHNETEN 5. GESAMTRANG UND IST SOMIT SOGAR DER BESTE SCHWEIZER

04.08.2014 Resultatüberblick

Es wird gerannt, gerannt, gerannt.. Resultatüberblick

Lauerzerseelauf 10km
M20
2. Rang Philipp 34:07min
10. Rang Pascal 37:29min (Bestzeit)
M40
8. Rang Andreas 37:28min (Bestzeit)
31. Rang Kurt 40:36min (Bestzeit)
114. Rang Beat 54:47min
M50
6. Rang Werni 38:43min (Bestzeit)
24. Rang Felix 43:33min
41. Rang André 47:11min
M60
3. Rang René W. 45:33min
F20
9. Rang Bettina 47:12min
F30
4. Rang Doris 38:57min (Bestzeit)
25. Rang Nadja 49:55min
F40
5. Rang Andrea 40:25min (Bestzeit)
54. Rang Florencia 54:47min
F50
2. Rang Karin 44:16min
10. Judith Sch. 51:30min

Aletsch - Lauf
M35 / 97. Rang Mario T.
M40 / 44. Rang Roger vA, 144. Rang Röbi
M50 / 9. Rang Christoph

Zermatt Marathon
F18 / 10. Rang Bettina (Halbmarathon)
F30 / 24. Rang Sara H.
M45 / 58. Rang Jean-Claude

Ägeriseelauf
Damen 1
2. Rang Doris W. 56:33min 14. Rang Bettina 1:07:26h 20. Rang Sara H. 1:09:38h
Damen 2
35. Rang Nadja 1:24:46h
Damen 3
4. Rang Andrea 57:47min
Herren 1
8. Rang Philipp A. 50:25min
Herren 2
73. Rang Mario T. 1:04:54h
Herren 3
13. Rang Andreas 53:58min 65. Rang Roger vA. 1:01:43h 78. Rang André 1:03:03h 87. Rang Ivo 1:05:05h
Heren 4
7. Rang Christoph 56:04min 31. Rang Felix 1:02:17h 45. Rang Rolf H. 1:04:37h
48. Rang Rolf K. 1:04:50h 78. Rang 1:08:01h
Herren 5
10. Rang René W. 1:04:55h


17.06.2014 Up dates der letzten Rennen

Kopenhagen Marathon
M50 107. Rang Rolf K. 3:31:29h

GP Bern 10 Meilen
F50 326. Rang Romy 1:46:02h

Sempacherseelauf Halbmarathon
F30
36. Rang Sara H. 1:48:40h

F40
1Rang Andrea 1.32.07h (Unter Erlebnisse kann man nachlesen, wie sich Andrea auf den 21km fühlte.)
5. Rang Margrit 1:38:01h

M40
43. Rang Andy 1.32.07h (Er war Pacemaker von Andrea)
56. Rang Roger vA. 1:33:51h

M50
34. Rang Felix 1:37:47h

Pacemaker
Reto Kathriner 1:29:33h

7.5km Lauf
F50
1. Rang Karin

Ybrigberglauf 21km 400HM
15. Rang Jean-Claude 1:48h

Baldeggerseelauf 10 Meilen
M60
5. Rang René W. 1:14:52h

LGT Alpin-Marathon
M45
64. Rang Jean-Claude

Frauenlauf Bern
10km W30 (502 Klassierte)
1 Rang Denise 37:31min

5km W20 ( 1341 Klassierte)
40. Bettina 22:53min

W40 (641 Klassierte)
2. Rang Andrea 20.01min
130. Rang Florencia 27:13min

W45 (648 Klassierte)
7. Rang Margrit 21:28min

W50 (475 Klassierte)
4. Rang Karin 21:45min

Haldiberglauf
3. Rang Christoph

14.05.2014 Resultate

Am Aargauer Volkslauf erreicht Andrea mit einer Zeit von 1:08:45h (10 Meilen) mit dem 3. Rang erneut einen Podestplatz.

Am Luzerner Stadtlauf läuft Florencia mit ihrem Gottimäitli die 1.5km Strecke. Sti für einmal nicht im gelben T-Shirt, denn er absolviert den Firmenlauf. Bei den F30 überquert Nadja als 32. das Ziel, Andrea bei den F40 als 4. und Benno bei den M40 als 53.

Pirmin absolviert in Hamburg einen Marathon. Leider kann er sich nicht ganz planmässig auf diesen Anlass vorbereiten, da er lange verletzt war. So steht das Ankommen und den Lauf geniessen im Vordergrund. Beides klappt bestens. Bereits ist es der ???? Marathon. Man rechne: 843.9km : 42.195km = Hut ab. Bravo Pirmin

Die Zugerberg Classic ist für die Laufgruppe Cham ein Heimrennen. Bei angenehmen Temperaturen werden die Läufer Punkt 9Uhr auf den Zugerberg geschickt. Oben ist es aber deutlich kühler und windiger.

Damen 4: 3. Rang Karin; 7. Rang Doris Schw.
Hauptklasse: 2. Rang Philipp (Zugerberglauf Meister)
Senioren 1: 28. Rang Mario T.
Senioren 2: 4. Rang Andy; 11. Rang Andreas; 14. Rang Dani F.; 21. Rang Roger vA.
Senioren 3: 29. Rang Sti

Teamwertung: 2. + 11. Rang

Kommentare der Läufer;
Karin: Ich bin einfach mega happy über den Podestplatz
Mario: Ich komme wieder.
Andy: So ein chabis, da findet man den Rhythmus ja nie.
Andreas: Ich habe einen Fehler gemacht. Hätte an der Gruppe dran bleiben sollen.
Dani: Ich konnte einfach nicht schneller. Dann habe ich die Laufstile der Anderen beobachtet.
Roger: Letztes Jahr lief es mir etwas lockere.
Philipp: Cool, bester Schweizer und Zugerberglauf Meister zu werden.
Sti: Das hat Spass gemacht.

11.04.2014 Zürich Marathon

Klicken zum vergrössern Klicken zum vergrössern Klicken zum vergrössern

















Um 9 Uhr als der Startschuss fällt ist es trocken, windstill und ca. 10 Grad. Ideales Laufwetter.
An der Startlinie stehen auch 5 Frauen und 7 Männer der Laufgruppe Cham. Über mehrere Wochen haben sie sich gut auf den Marathon vorbereiten und sind nun gespannt, welche Zeit sie am Ende erreichen.
Wow, alle erzielen eine super Zeit, sind gesund und glücklich im Ziel angekommen.

Rangliste:
Elite Frauen: 18. Tanja 3:04:13h
W30: 1. Doris W. 2:58:06h (Bestzeit)
W45: 3. Edith 3:15:59h / 63. Evelina 4.01.10h
W50: 26. Doris Sch. 3:49:41h
M40: 6. Dani F. 2:45:27h (Bestzeit)
M45: 60. Kurt 3:09:20h (Bestzeit) / 78. Benno 3:12:55h (Bestzeit)
M50: 11. Werni 2:57:44h (Bestzeit) /16. Christoph 3:00:58h
M55: 9. Felix 3:14:14h (Bestzeit)
M60: 21. René W. 3:35:14h

10 km Citylauf
W20: 15. Bettina 44.03min
W50: 20. Judith Sch. 47:21min

Teamrun
42. Maximilian, Adrian, Nicolas, Röbi

SCHWEIZERMEISTERSCHAFT TEAMWERTUNG
FRAUEN 3. RANG
MÄNNER 4. + 5. RANG

Herzliche Gratulation zu Euren tollen Leistungen. Wir sind sehr stolz auf Euch.

Birslauf Basel 10km
11. Rang Sara M. 42:45min

05.04.2014 Resultate

Engadiner Skimarathon Total 8440 Klassierte
2673. Rang Roger vA. 2:24:47h
3594. Rang Mario T. 2:35:46h
3690. Rang Beat M. 2:36:55h

Badener Limmatlauf
Frauen 20 (66. Klassierte)
21. Bettina 1:06:36h

Frauen 40 (83 Klassierte)
5. Andrea 56:13min
8. Margrit 59:38min

Männer 40 ( 221 Klassierte)
47. Roger vA. 57:08min

Laufgruppe Cham auf fremden Pfaden


Zwar trainiert die Laufgruppe Cham zweimal wöchentlich und absolviert gesamthaft hunderte von Kilometern in den Trainingsschuhen. Als willkommene Abwechslung hat sich aber im Jahresprogramm die jeweils durch Daniel Föllmi organisierte Abendveranstaltung mit den Schneeschuhen zum Wildspitz inzwischen etabliert. Auch wenn das Lauftempo hoch ist, nehmen immer gerne sehr viele Athleten an dieser Plauschveranstaltung teil, die die Läufer jeweils vom Dürrenboden über Schlegelbann, Gnipen zum Restaurant Wildspitz führt.


26.02.2014 Reusslauf

Der Bremgartner Reusslauf ist für uns Läufer meistens die erste Standortbestimmung im neuen Jahr. Bei idealen Bedingungen stehen folgende 15 von der Laufgruppe Cham am Start:

M 20 Klassierte 199
19. Philipp
M 30 Klassierte 415
218. Mario T.
M40 Klassierte 589
8. Andy 35. Andreas 136. Benno 143. Roger vA.
M 50 Klassierte 481
30. Christoph 59. Felix
M 60 Klassierte 194
38. René
F20 Klassierte 131
46. Bettina
F30 Klassierte 204
11. Tanja 23. Sara M. 111. Nadja
F 40 Klassierte 236
5. Andrea 12. Margrit

Goms Langlauf Halbmarathon
M40 Klassierte 111
35. Daniel H.

21.01.2014 Dietikon und Arosa


























Das Lauf Jahr hat kaum begonnen, werden schon wieder tolle Zeiten und Ränge erzielt.

Dietiker Neujahrslauf

M20 41 Klassierte
9. Rang Philipp
M40 182 Klassierte
28. Rang Christoph
47. Rang Kurt
71. Rang Benno
M50 199 Klassierte
43. Rang Felix
W40 56 Klassierte
5. Rang Andrea

Snow Run Arosa

M30 127 Klassierte
91. Rang Mario T.
M40 122 Klassierte
35. Rang Roger vA.
74. Jean-Claude
W50 28 Klassierte
15. Doris Sch.

09.01.2014 Silvesterlauf in Gersau

Drei Starts der Laufgruppe Cham, drei Podestplätze der Laufgruppe Cham
Junioren 5km
2. Rang Pascal

5 km Volksläufer 2
3. Rang Reto

10km Frauen 40
2. Rang Andrea

Der ganzen Gruppe gratuliere ich zu den tollen Resultaten im 2013 und wünsche für die neue Saison 2014 viel Glück und Erfolg.

16.12.2013 Resultate

Der Säuliamter Chlauslauf und der Zürcher Silveserlauf gehören schon fest zum Programm der Laufgruppe Cham.

Einmal mehr können die gelben T-Shirts überzeugen.

Chlauslauf:

U10 Knaben: 4. Dea / 6. Maurin
U12 Mädchen: 1. Lisa / 17. Mia
U12 Knaben: 22. Maximilian
U14 Mädchen: 1. Aishah
U14 Knaben: 21. Janik
Junioren: 1. Pascal
Männer 20: 1. Philipp
Männer 40: 8. Roger
MUKI/VAKI 2004/2005: 1. Nicolas und Nadja / 3. Jonathan und Adrian
MUKI/VAKI 2006 und jünger: 10. Men und Abdurani
Er und Er: 1. Adrian und Andreas / 2. Roger und Pascal

Zürich Silvesterlauf:

Muki /Vaki 2004/2005 (419 Klassierte): 7. Nicolas und Röbi
U12 Mädchen ( (480 Klassierte): 62. Lisa
U10 Knaben ( 510 Klassierte): 44. Maurin
U14 Knaben (249 Klassierte): 97. Janik
Männer 30 (1337 Klassierte): 389. Mario
Frauen 40 ( 611 Klassierte): 7. Andrea
Frauen 50 (269 Klassierte): 56. Judith

GRATULATION

01.12.2013 N.Y.C.-Marathon, Tenero, Basler Stadtlauf

Am 03.11.2013 stehen drei Frauen der Laufgruppe Cham am Marathonstart in New York. Wie Sie diesen Event erleben, kann man unter den Erlebnissen nachlesen.
Danke Doris S., Doris W. und Sibylle für Eure Berichte.

Adrian reist am 08.11. ins Tessin und absolviert rund um Tenero den Halbmarathon. Es läuft Ihm sehr gut. Mit der Zeit von 1:41:30h erzielt Adrian eine neue persönliche Bestzeit.
Bravo

Beim einmal mehr wunderschön geschmückten Stadtlauf in Basel am 30.11. fällt kurz vor 20Uhr für Andrea der Startschuss. 5.5km sind zurück zu legen. Andrea läuft von Beginn weg ein hohes Tempo. Viele Zuschauer unterstützen tausende von Athleten/innen. Andrea geniesst den Event sehr und ist mit Ihrem 6. Kategorienrang und einer Zeit von 21:36min sehr zufrieden. Ihre Kilometerdurschnittzeit senkt Sie von 4:11min/km aus dem Jahr 2012 auf 3:55min/km Hut ab.

24.11.2013 Züri Laufcup Abschlussfeier

Klicken zum vergrössern
Tanja und Andrea durften an der Abschlussfeier vom ZüriLaufCup 2013 im Swissôtel in Oerlikon teilnehmen. Tanja wurde für den großartigen 1. Rang in der Kategorie W30 und Andrea für den 4. Rang in der Kategorie W40 geehrt. Die hübsche Medaille überreichte der ehemalige Goalie von Kloten Ronnie Rüeger. Er ist neu der Projektleiter Sponsoring Engagements. Durch den unterhaltsamen Abend führte die sympathische SRF Moderatorin Steffi Buchli. Der Abend war sehr kurzweilig. Wir trafen bekannte Gesichter von den verschiedenen Läufen und genossen ein feines Essen.







16.11.2013 Lucerne ein Highlight

Am Lucerner Halb- Marathon nehmen 30 Läuferinnen und Läufer der Laufgruppe Cham teil. Morgens um 6:42Uhr treffen wir uns und fahren gemeinsam mit dem Zug nach Luzern, weiter mit dem Schiff vom KKL ins Verkehrshaus.

Punkt neun Uhr fällt bei Regen aber nicht allzu kalten Temperaturen der Startschuss.

Alle geben Ihr Bestes und erreichen glücklich und müde das Ziel. Aus der Rangliste sieht man, wie hoch das Niveau der Laufgruppe Cham ist. Klicken zum vergrössern Klicken zum vergrössern Klicken zum vergrössern



















5 Miles Run Männer 429 Klassierte
12. Pascal

5 Miles Run Frauen 569 Klassierte
9. Rang Karin V.
93. Margreth

Halbmarathon Frauen 20 (603 Klassierte)
2. Kbra 1:20:49h
3. Denise 1:23:26h

Halbmarathon Frauen 30 (646 Klassierte)
8. Tanja 1:28:37h
55. Sara H. 1:41:37 PB
183. Nadja 1:52:53h PB

Halbmarathon Frauen 40 (615 Klassierte)
4. Andrea 1:30:32h PB
44. Karin Z. 1:42:19h PB
130. Judith K. 1:51:03h PB
251. Florencia 1:57:00h PB

Halbmarathon Frauen 50 (276 Klassierte)
100. Judith Sch. 1:57:10h PB

Halbmarathon Männer 30 (1168 Klassierte)
412. Mario T. 1:40:20h

Halbmarathon Männer 40 (1355 Klassierte)
7. Dani F. 1:18:56h PB
43. Andreas D. 1:25:27h PB
98. Bruno 1:29:32h
110. Marc 1:30:23h PB
133. Ivo 1.31.50h PB
154. Roger vA. 1:32:44h PB
188. Jean-Claude 1:34:20h
305. Daniel H. 1:38:28h

Halbmarathon Männer 50 (705 Klassierte)
10. Werni 1:26:41h
19. Christoph 1:29:03h
63. Rolf H. 1:36:01h
82. Rolf K. 1:37:38h PB
114. André 1:39:20h

Marathon Frauen 30 (90 Klassierte)
20. Sara M. 3:44:26h PB

Marathon Männer 40 (459 Klassierte)
68. Benno 3:17:08h
88. Peter 3:22:08h PB

Marathon Männer 50 (246 Klassierte)
72. Turi 3:36:42h
76. Felix 3:37:53h

Halbmarathon Teamwertung 66 Klassierte
3. Team 1 (Dani F. , Kbra, Andreas, Werni , Tanja)
10. Team 2 (Marc, Andrea, Ivo, JC, Roger, Rolf H. )
28. Team 3(Rolf K., Daniel H., André, Sara H.)
50. Team 4 (Karin, Judith K., Nadja, Florencia, Judith Sch.)

Lausanne Marathon Männer 20 (157 Klassierte)
2. Philipp 2:44:34h

Von Herzen gratuliere ich Euch und ziehe den Hut vor Eurer Leistung.

23.10.2013 Trail Marathon Heidelberg

Herrlich, höher, härter - urban & nature - 1.500 vertical meters

Diese Eigenschaften haben die Veranstalter für den am 27. Oktober 2013 erstmalig ausgetragenen Trail Marathon Heidelberg angekündigt. Die Strecke beginnt in der romantischen Altstadt und führt dann auf Waldwegen und schmalen Trails über die klassischen 42,195 Kilometer mit 1.500 Höhenmeter. Nach der Altstadt und der Alten Brücke geht es über den Philosophenweg mit seinem fantastischen Ausblick. Danach führt das Rennen mitten durch die Thingstätte (eine in der Zeit des Nationalsozialismus nach dem Vorbild antiker griechischer Theater errichtete Freilichtbühne) und anschliessend durchs Mühltal und in einem weiten Bogen über den Weissen Stein und um Ziegelhausen. An der Ziegelhäuser Neckarbrücke beginnt der Anstieg zum Königstuhl, bei dem die Läufer zum Finale die Himmelsleiter (steile Steintreppe) erklettern müssen, wo eine alpine Überraschung auf sie wartet. Aus der in der Nähe gelegenen Mannheimer SAP-Arena (Eishockeystadion) wurde nämlich als besondere Attraktion etwas Schnee auf den Königstuhl gebracht. Bevor die Teilnehmer schließlich das Ziel am Universitätsplatz erreichen, laufen sie noch durch den Schlossgarten und erleben die weltbekannte Szenerie aus Schloss und Altstadt von oben.

Der Lauf war echt anspruchsvoll und verdient den Namen Trail Marathon. Ging es doch fast ausschliesslich rauf und runter und ganz selten geradeaus. Asphaltpassagen waren auch eher Mangelware. Also alles was das Trail-Runner Herz begehrt. Die Läufer der Laufgruppe Cham haben folgende Ergebnisse erreicht:
Sti in 4:46:10h Platz 55 in der AK 50
Pirmin in 4:53:00h Platz 67 in der AK 40

21.10.2013 Resultate

Am Wildspitzlauf läuft Roger v.A. mit der Startnummer 60. Bereits nach 20 Läufern überquert er die Ziellinie.

Beim Halbmarathon in Basel erreicht Sara M. nach 1:36:15 Stunden im 4. Rang das Ziel.

Damit Tanja und Roger v.A. am Zürich Lauf Cup auf 6 Resultate kommen, starten sie am Pfäffikerseelauf. Tanja schafft es mit dem 3. Rang bei den Frauen 30 auf's Podest und Roger erläuft sich den 62. Rang von 253 Klassierten bei den M40.

Beim Murten Lauf stehen bei den F20 692 Läuferinnen am Start. Bereits als 120. läuft Sara H. über die Ziellinie

Beim Schlosslauf in Rapperswil kommt Benno auf den 23. Rang bei den M3 (1964 - 1973).

Gute Laufbedingungen herrschen am Hallwillerseelauf. Beim 10km Lauf erkämpft sich Florencia den 141. Rang, Kbra den 2. Rang und im Halbmarathon Margrith den 13. Rang, Adrian den 420. Rang und Benno den 117. Rang.

Im Transviamala Lauf Thusis Donat wird Doris Sch. mit dem 49. Rang belohnt.

22.09.2013 Resultate

Bachtel Geländelauf zählt zum Zürich Lauf Cup (viele Punkte werden gesammelt)
4. Rang Andrea und 34. Rang Roger v.Ah

Extremerun Malters
Juniorinnen 1. Rang Tamara, Junioren 6. Rang Pascal

Jungfraumarathon (Fast alle laufen Bestzeit)
Karin Z. 54. Rang; Bruno 263. Rang; Jean-Claude 169. Rang; Sara H. 88. Rang ; Primin 385. Rang ; Sibylle 127. Rang

Halbmarathon SM Uster
10km 27. Rang von 375 Bettina 48:46min und Gabi 160. Rang von 336 in 59:15min

Halbmarathon
Tanja 8Rang von 338 in 1:26:36h; Doris 14. Rang von 338 in 1:28:39h (PB); Benno 63. Rang von 837 in 1:32:05h; Ivo 79. Rang von 815 in 1:33:18h (PB); Mario T 228. Rang von 729 in 1:43:09h

20.08.2013 Resultate August

Im Monat August werden wieder ganz viele tolle Resultate erlaufen. Gratulation an Euch:

Rheinfall-Lauf zählt zum Zürich Lauf Cup
W30: 2. Rang Tanja und W40: 3. Rang Andrea

Mountainman
Halbmarathon: F20: 5. Rang Bettina / M40: 20. Rang Benno und 25. Rang Pirmin
Marathon: M50: 15. Rang Sti

Glacier 3000
F30: 19. Rang Sara H.

Rigi-Berglauf
4. Rang Philipp / 19. Rang Bruno / 26. Rang Sti / 44. Rang Benno

Rütilauf zählt zum Zürich Lauf Cup
W30: 2. Rang Tanja W40: 3. Rang Andrea M40: 33. Rang Roger vA

Rothenburg
8km Junioren : 1. Rang Pascal
Halbmarathon M40 : 3. Rang Dani F. 1:19:09h

Berglauf Malters-Schwarzenberg-Mösere
2. Rang Philipp

01.08.2013 Resultate

Ludwigsburger Citylauf 10km
2. Rang Denise 37:42min

Aegeriseelauf 14km
Senioren 1
9. Rang Philipp 50:02min

Senioren 2
101. Rang Mario T. 1:05:18h

Senioren 3
38. Rang Andreas D. 55:43min
60. Rang Bruno 57:31min
90. Rang Benno 1:00:28h
106. Roger v.A. 1:01:33h
259. Rang Dave 1:21:10h

Senioren 4
19. Rang Christoph 58:32min
21. Rang Werni 58:39min
60. Rang Rolf K. 1:04:28h

Frauen 1
6. Rang Tanja 56:37min
8. Rang Doris W. 57:03min
38. Rang Sara 1:06:44h
40. Rang Bettina 1:08:02h

Frauen 3
4. Rang Andrea 59:20min
88. Rang Gabi 1:24:03h

Stanserhorn Berglauf
Senioren 2
41. Rang Andreas D. 1:35:28h
45. Rang Reto 1:36:14h
60. Rang Roger v.A. 1:40:36h

Senioren 3
41. Rang Sti 1:45:56h

Swiss Alpine Davos
Männer 40 78 Kilometer
66. Rang Reto 10:29:49h

Frauen 50 30 Kilometer
7. Rang Doris Sch. 2:55:54h

Männer 40 21 Kilometer
36. Rang Pirmin 2:24:13h

Männer 50 21 Kilometer
1.Rang Christoph 1:49:33h

Frauen 40 10 Kilometer
3. Rang Margrit 48:27min

Frauen 30 21 Kilometer
1.Rang Tanja 1:53:14h

Herzliche Gratulation

03.07.2013 Bergläufe

Leider spielt das Wetter für unsere Bergläufer nicht mit. Am Graubünden Marathon sowie auch am Aletsch Halbmarathon müssen die Strecken gekürzt werden. Spass am Lauf haben aber trotzdem alle.
Unsere Laufgruppen Läufer laufen gut und bezwingen die Höhenmeter mit Bravur.

Graubünden:
Reto 27. Rang von 84 Klassierten M40
Sti 26. Rang von 52 Klassierten M50
Sara 5. Rang von 9 Klassierten W30

Aletsch Halbmarathon:

Andreas 28. Rang von 219 Klassierten M40
Röbi 167. Rang von 219 Klassierten M40
Doris 41. Rang von 67 Klassierten W50


Hellebardenlauf Sempach
Der Hellebardenlauf misst eine Strecke von 10 Meilen. Judith K. läuft zum ersten Mal für die Laufgruppe Cham. Sie verbessert Ihre Bestzeit um Minuten und beendet das Rennen auf dem 12. Rang von 35 Klassierten. Bravo

30.06.2013 Lauerzerseelauf


Am Freitagabend um 19:05Uhr stehen 22 Läufer/innen der Laufgruppe Cham am Start. Ein wunderschönes Bild.
10km dürfen bei idealem Laufwetter zurückgelegt werden. Alle erreichen mit einem Strahlen im Gesicht, etwas müden Beinen und einer super Zeit das Ziel.








Ein Blick in die Rangliste zeigt einmal mehr das hohe Niveau der Laufgruppe Cham.

Junioren 2 (13 Klassierte)
Pascal 1. Rang 38.21min
Kilian 3. Rang 41:31min

Männer 20 (90 Klassierte)
Philipp 4. Rang 34:36min

Männer 30 (127 Klassierte)
Mario T. 75. Rang 45min

Männer 40 (144 Klassierte)
Dani F. 3. Rang 35:36min
Bruno 29. Rang 39:52min
Benno 36. Rang 40:58min
Men 87. Rang 47:03min

Männer 50 (81 Klassierte)
Werni 6. Rang 39:31min
Mario R. 15. Rang 41:59min
André 21. Rang 44:03min

Männer 60 (22Klassierte)
Pius 11. Rang 50:31min

Frauen 20 (70 Klassierte)
Bettina 10. Rang 46:18min

Frauen 30 (122 Klassierte)
Doris W. 3. Rang 39:47min
Nadja 30. Rang 47:54min

Frauen 40 (108 Klassierte)
Andrea 3. Rang 40:51min
Margrit 5. Rang 43:27min
Florencia 32. Rang 50:20min
Katharina 65. Rang 55:27min
Gabi 71. Rang 57:14 min

Frauen 50 (42 Klassierte)
Judith 16. Rang 50.42min

An der Siegerehrung klingt die Gruppe den erfolgreichen Abend zusammen aus.

Liebe Läufer/innen ich bin sehr stolz auf Euch und ziehe vor jedem einzelnen den Hut.
Es war für mich sehr schön, diesen Anlass mit Euch zu erleben. Eure Trainerin

18.06.2013 Wettkampf update

Zumikon
Beim Zumikoner Lauf, welcher zum Zürich Lauf Cup zählt erreicht Andrea den ausgezeichneten 2. Kategorienrang. Mit dieser Leistung sammelt Sie wiederum wertvolle Punkte für den Cup.

Grindelwald
Beim Männlichen Halbmarathon Grindelwald nehmen Sti und Roger teil. Beide meistern die anstrengenden KM mit Bravour. Sti platziert sich auf dem 23. Kategorienrang in 2:58:04h und Roger auf dem 27. Rang in 2:35:23h.

Frauenlauf
Beim Frauenlauf in Bern werden tolle Zeiten gelaufen. Um 9:00 Uhr fällt der Startschuss für die 10km Läuferinnen Margreth erreicht unter 537 Klassierten in einer Zeit von 54:50min den 190. Rang und Sara in 47:27min den 39. Rang von 493 Klassierten.
Um 11:30Uhr sind dann noch die 5km Läuferinnen an der Reihe. Bettina erkämpft sich in 23:17min den 54. Rang von 1356 Klassierten, Nadja in 23:28min den 23. Rang von 512 Klassierten, Florencia in 24:44min den 61. Rang von 669 Klassierten, Margrit in 21:34min den 6. Rang von 659 Klassierten und Karin in 21:09min den 4. Rang von 659 Klassierten.

Wylandlauf
Wieder steht für Andrea einen Zürich Lauf Cup auf dem Programm. Dieses Mal gilt es 14.8 coupierte Km zurück zu legen. In Andelfingen reicht es für den guten 4. Kategorienrang.

Forchlauf
Der Forchlauf ist 21.5km lang und weist eine Höhendifferenz von 400m auf. Pirmin will es am Mittwochabend wissen und stellt sich dieser Aufgabe. Nach 1:45:04h bleiben die Uhren für Ihn stehen. Mit dieser Zeit klassiert er sich auf dem 114. Rang von 262 Klassierten.

06.06.2013 Baldeggerseelauf 10 Meilen

Am Baldeggerseelauf gibt es von 2 Sachen viel: Wasser und gute Resultate.

Zum Wasser: Es regnet an diesem Tag nur einmal und dies ziemlich stark. Da das Wasser nicht mehr ablaufen kann, sind auf der Strasse viele tiefe Pfützen. So kommen die Läufer in den Genuss von Wasser von oben sowie auch von unten.
4 Läufer lassen sich davon nicht unter kriegen und starten am Lauf.

Zu den Resultaten: Die Athleten haben die Strecke und das Wetter mit Bravour besiegt.
Christoph 1:06:48h 8. Rang
Mario R. 1:08:36h 12. Rang
Pirmin 1:12:21h 40. Rang
Benno 1:08:33h 22. Rang
Florencia war beim Schlosslauf am Start. Mit einer Zeit von 22:43,5min beendete Sie den Lauf auf dem guten 10 Rang.

27.05.2013 Winterthur Halbmarathon

Bei sehr kühlen Temperaturen steht Jean-Claude am Sonntag, 26.05. am Start vom Winterthur Halbmarathon. Jean-Claude gelingt in einer Zeit von 1.27.50h und dem 30. Rang von 334 Klassierten ein gutes Rennen.
Schön, dass Du unsere Farben vertreten hast.

26.05.2013 Blüemlisalp-Berglauf

Am Sonntag, 26. Mai treten Roger von Ah, Pirmin und Sti die Reise nach Reichenbach im Kandertal (712 m.ü.M) zum Blüemlisalp-Berglauf über 10 Meilen und 720 Höhenmeter an. Das Wetter ist, wie fast immer in letzter Zeit, nicht ganz befriedigend und bald stellen die Läufer fest, dass die umliegenden Berge doch ziemlich schneebedeckt sind. Beim Start sind die Wettergötter aber ziemlich wohlgestimmt und die Sonne drückt sogar ab und zu durch. Der Regen bleibt aus und die Temperaturen bewegen sich zwischen 4 bis 6 Grad. Der Start befindet sich auf der Bahnhofstrasse Reichenbach. Flach geht es 1,5 km in Richtung Kien. In Kien erfolgt der erste gleichmässige Aufstieg nach Aris. Zuerst noch mit Blick in das schöne Kandertal. Bei den letzten Häusern von Aris wird die asphaltierte Strasse verlassen und auf dem schönen durch den Wald führenden Wanderweg erreicht man das Dorf Kiental. Das Dorf wird in Richtung Spiggenbach-Brücke verlassen. Immer mit Blick auf das imposante Blüemlisalpmassiv, wenn man es denn sehen würde. Wiederum durch eine schöne, leicht ansteigend Waldpartie, über eine Alpweide mit einer kleinen ruppigen Steigung erreicht man den Tschingelsee. Nach einem kurzen und flachen Teil entlang dem See beginnt der ca. 2,5 km lange Aufstieg vorbei am Dündenwasserfall auf die Griesalp und zum Ziel am Gorneren. Oder besser gesagt würde beginnen. Denn die Läufer unserer Gruppe, wie auch andere gestartete, haben beim Start nicht mitbekommen, dass die Strecke um eben diesen Schlussanstieg verkürzt wurde. Der Grund dafür war der Schnee und dadurch konnte der Rücktransport nicht gewährleistet werden. Man stelle sich das einmal vor! Man rüstet sich mental zum steilen Schlussanstieg und anstelle dessen kommt das Ziel. Das war für unsere Läufer doch mal eine neue Erfahrung.

Die Athleten der Laufgruppe Cham erzielten folgende Resultate:

Roger (Herren 40) 38. Rang in 1:15.01,7
Pirmin (Herren 40) 63. Rang in 1:23.54,2
Sti (Herren 50) 34. Rang in 1:25.23,5

21.05.2013 Rennen Pfingstwochenende

Beim Sempacherseelauf nehmen vier Läufer der Laufgruppe Cham die Halbmarathonstrecke in Angriff. So ist es den Einzelnen ergangen:
Adrian: 1:43:11h Bestzeit um 3 Minuten gesteigert
Benno: 1:32:20h eine tolle Zeit so kurz nach dem Zürich Marathon
Dani: 1:19:14h so schnell lief er noch nie am Sempacherseelauf. Dies trotz Zürich Marathon
Philipp: 1:18:56h leider konnte er nicht zeigen, was er drauf hat. Philipp war nicht im Vollbesitze seiner Kräfte.

Beim GP Bern ist es leicht windig, warm und vor allem geht es 16km lang dauern rauf und runter. 4 Männer und 1 Frau stellen sich dieser Herausforderung.
Es werden glänzende Resultate erzielt:
Philipp Zeit 59:24min Rang M20 33. von 1651 Klassierten
Mario T. Zeit 1:17:10h Rang M30 849. von 2495 Klassierten
Marc Zeit 1:13:29h Rang 268. von 1571 Klassierten
Werni Zeit 1:09:04h Rang 64. von 1177 Klassierten
Doris Sch. Zeit 1:26:26h Rang 85. von 374 Klassierten

Dank André erscheint auch beim Pfingstlauf in Wohlen einmal die Laufgruppe Cham in der Rangliste. In der Zeit von 46:46min für 10km erläuft er den 28. Rang.

Fast vom Winde verweht wird man beim Pfingstlauf in Niederbipp. Dies ist den gelben Läufern aber egal. Sie stellen sich und erkämpfen super Resultate:
Maurin M10: 3. Rang
Aishah W12: 2. Rang
Janik M12: 8. Rang
Andrea Frauen 40: 1. Rang


Bei der Siegerehrung dürfen alle einen Preis auslesen. Andrea ist sehr bescheiden. Als Gewinnerin Ihrer Kategorie entscheidet Sie sich für den Otto Gutschein im Wert von SFr. 10.00. Sie meinte darauf mit einem Lachen: "Das nächste Mal nehme ich einer meiner Jungs mit. Sie würden sicher etwas Anderes auswählen."

So geht ein sehr erfolgreiches Pfingstweekend zu Ende...





08.05.2013 Up Dates

Beim Aargauer Volkslauf welcher über 10 Meilen geht, darf Andrea innerhalb kurzer Zeit zum 2. Mal auf das oberste Treppchen steigen. Sie siegt in Ihrer Kategorie in der super Zeit von 1:06:54h Clubkollege Ivo läuft ebenfalls ein tolles Rennen. Er wird mit dem guten 32. Kategorienrang und der Zeit von 1:08:27h belohnt. Maurin überquert die Ziellinie als 10. nach 4:15min BRAVO

Sage und schreibe sieben Läuferinnen und Läufer der Laufgruppe Cham nehmen dieses Jahr die Zugerberg-Classic über 6,2km und 520Höhenmeter in Angriff. Die äusseren Bedingungen sind gut und im Ziel lacht sogar die Sonne und der Fanclub der LG Cham.

In der Teamwertung werden folgende Ränge erreicht: Laufgruppe Cham 1 bestehend aus Simi, Jean-Claude und Peter belegt Platz 5 und die Laufgruppe Cham 2 bestehend aus Roger von Ah, Pirmin und Sti Platz 7 von Total 13 gemeldeten Teams.

In den Einzelkategorien werden folgende Ränge und Zeiten gelaufen:
Simi (Damen 2) Platz 2 in 35:45 - Herzliche Gratulation!!
Jean-Claude (Senioren 2) Platz 15 in 36:49
Roger (Senioren 2) Platz 17 in 37:30
Pirmin (Senioren 2) Platz 27 in 39:41
Peter (Senioren 2) Platz 35 in 41:53
Benno (Senioren 2) Platz 38 in 43:45
Sti (Senioren 3) Platz 26 in 41:22

Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer und Danke für den Support vor Ort von Gabi und Sara!
Beim Flughafenlauf der zum Zürich Lauf Cup zählt, starten einige Laufgruppen Cham Läufer. Bei angenehmen und trockenen Temperaturen werden die Athleten auf die 17km lange Strecke geschickt. Ein Auszug aus der Rangliste:

Frauen W40: 3. Rang Andrea / 86. Rang Gabi
Männer M40: 49. Jean-Claude / 71. Roger vA./ 124. Men / 153. Pirmin / 187. Peter / 109. Sti
Jugend U10: 15. Maurin

Wir gratulieren Euch zu Euren tollen Leistungen

24.04.2013 Marathon Wien

Sara H. und Reto nehmen am Marathon in Wien teil. Für Sara ist es der erste Marathon. Das Debüt ist geglückt. Nach einer Zeit von 3:51:40h erreicht Sie das Ziel.
Reto's Kommentar zu seinem Lauf: Bilderbuch Marathon! Alles lief wie geplant, doch plötzlich stand dieser Typ direkt vor mir!
Ich hab gesagt: "Du bist mit deinen Geschenken einen Tag zu früh....!" Er ließ sich nicht davon abbringen...! Ich hab gejammert und gefleht...geflucht und...akzeptiert...!
Danke für die Krämpfe und den Hammer....und den einmaligen Empfang auf dem Heldenplatz...!
Ein richtiger Marathon halt :-)
3:06:29h liebe Grüsse aus Wien
Gute Erholung wünschen wir Euch

Rotseelauf

Nach einer Woche Frühlingsgefühle kehrt genau auf den Rootseelauf der Winter zurück. Dies soll aber kein Grund sein, um nicht am Lauf teilzunehmen. Trotz der nicht sehr angenehmen Bedingungen werden viele gute Kategorienränge und Zeiten erzielt.

Philipp 9. 34:58min / Men 84. 44:58min / Gabi 74. 59:24min / Mario R. 25. 41:50min / André 56. 45:59min / Katharina 46. 53:36min / Karin 12. 45:46min / Dani O. 138. 53:43min / Benno 78. 44:10min

Wir gratulieren

08.04.2013 Zürich Marathon

So ein Tag, so wunderschön wie heute, so ein Tag, der sollte nie vergehen...


Am Sonntag, 07.04. ist es endlich soweit. Der Zürich Marathon steht vor der Tür. Viele Läufer/innen der Laufgruppe Cham reisen nach Zürich um dort den 10km Lauf, den Teamrun oder den Marathon zu absolvieren.
Es ist super Laufwetter. In Zürich werden die Bestzeiten nur so pulverisiert und sehr gute Kategorienränge erreicht.
Ein Auszug aus der Rangliste. Die Zahl in der Klammer ist der Kategorienrang.

10km: André 42:30min (25.) Katharina 50:06min (32.) Judith 50:52min (18.) Martin 41:14min (15.) Men 43:36min (52.)

Teamrun: Adrian, René und Mario T. (44.) Nadja und Florencia(182.) Sibylle (170.)

Marathon: Werni 3:03:07h (15.) Dani 2:47:29h (9.) Doris Sch. 3:50:11h (17.)
Christoph 3:04:12h (16.) Roy 2:56:28h (17.) Benno 3:15:31h (74.) Teamwertung Werni, Christoph, Benno (5.)

Unsere Podestplätze:
Philipp 2:40:04h 3. Rang
Doris W. 3:04:42h 1. Rang

Teamwertung Schweizermeisterschaft Marathon:

Philipp, Dani und Roy 3. Rang aller Teams und somit Gewinner der SM Bronze Medaille



Sara M. nimmt am Halbmarathon in Freiburg teil. Sie verbessert ihre Zeit um 9 Minuten auf 1:35:22h

Pirmin zieht es nach Paris. Dort absolviert er den Marathon und finished diesen in einer Zeit von 3:54:04h

Wir gratulieren Euch herzlich zu Euren tollen Resultaten und sind sehr stolz auf Euch. Geniesst Euren Erfolg und erholt Euch gut.

31.03.2013 Sieg beim Osterlauf in Eiken

Andrea nimmt am GP Fricktal (10 Meilen) in Eiken teil. Bei kühlen Temperaturen und Nieselregen fällt um 13:30Uhr der Startschuss.

Die 10 Meilen sind aufgeteilt auf Asphalt und Naturwegen, welche zum Teil sehr schmutzig und etwas rutschig sind.

Nach gut 500m sehe ich Andrea zum ersten Mal. Unsere Blicke kreuzen sich. Sie strahlt und huscht an mir vorbei. 5km später bereits als 6. Frau sehe ich Sie zum 2. Mal. Sie läuft einen hohen Rhythmus und strahlt immer noch. Am Zielgelände vorbei und Sie weiss, nun sind noch gut 11km zurück zu legen.

Andrea teilt Ihr Rennen sehr gut ein. Bei gut 15.8km kreuzen sich unsere Blicke zum 3. Mal. Ich rufe Ihr zu. Sie nickt und setzt zum Schlussspurt an. Nach 1:09:28h überquert Andrea als Kategoriensiegerin die Ziellinie. Mit einem Strahlen im Gesicht erzählt Sie, wie Sie den Lauf erlebt hatte.

Andrea konnte über den Winter gut trainieren und Ihre Formkurve verbesserte sich von Woche zu Woche. So war es nur eine Frage der Zeit, bis es auf das oberste Treppchen reichte.

Liebe Andrea ich bin sehr stolz auf Dich. Du bist super gelaufen. Ich wünsche Dir gute Erholung und freue mich auf die nächsten Trainings.

Deine Schwester und Trainerin Patricia

24.03.2013 Resultate


Beim Männededörfler Waldlauf ist es ein stetiges auf und ab, also alles Andere als ein einfacher Lauf. Drei aus unserer Gruppe nehmen die anspruchsvolle Strecke in Angriff. Tanja erkämpft sich mit einer Zeit von 47:40min den ausgezeichneten 2. Rang in Ihrer Kategorie. Roger wird unter 152 Klassieren guter 58. in einer Zeit von 50:53min und Andrea überquert die Ziellinie im tollen 5. Rang in 49:55min Andrea meint nach dem Rennen: "Ich habe schon sehr Respekt vor dieser Strecke gehabt. Mit dem Resultat bin ich zufrieden.."

An der 10km Schweizermeisterschaft werden Bestzeiten erzielt. Sara unterbietet in 44:24min deutlich Ihr gestecktes Ziel von 45min Für Benno ist es der letzte Test vor dem Marathon am 07. April in Zürich. Mit einer Zeit von 41:11min ist der Test mehr als gelungen.

Am 9. März nimmt Pirmin am Swiss Snow Run in Engelberg teil. Es ist sehr streng, weil es doch schon ziemlich warm ist und der Schnee weich und sulzig. So ist ein rundes, rhythmisches Laufen unmöglich und das zehrt ungemein an den Kräften. Pirmin sieht es aber als ein gutes mentales Training. Mit der Zeit von 2h 24 ist er nicht ganz zufrieden. Er findet aber, dass es sicher ein gutes Training für den bevorstehenden Marathon in Paris ist.

18.03.2013 Up Date

Seit vielen Jahren nehmen Mario T. und Roger vA. am Engadiner Skimarathon teil. Beiden läuft es sehr gut und sie können ihre Bestzeiten auf 2:18:34h Mario und 2:22:51h Roger senken. Roger meint nach dem Zieleinlauf: "So hätte ich gut noch ein paar KM mehr anhängen können."

Benno nimmt in Cortaillod den Halbmarathon unter die Füsse. Nach guten 1:33:10h bleiben die Uhren für ihn stehen.

Beim Kerzerslauf gilt es für Christoph und Benno die 15 coupierten km so schnell wie möglich zurück zu legen. Christoph gelingt dies in 1:01:28h und Benno in 1:04:49h Christoph ist froh, dass es seinem Bein nach einer Verletzung wieder besser geht.

Podest Platz am Badender Limmatlauf. Phillip erkämpft sich in seiner Kategorie den tollen dritten Platz, bei Reto reicht es in seiner Kategorie für den sehr guten 23. Rang und auch für Ivo reicht es in seiner Kategorie für das erste Drittel, nämlich für den tollen 56. Rang.

2. März 2013 Laufsporttag Winterthur


Tanja, Roger und ich starteten am Laufsporttag in Winterthur. Die Distanz betrug 11 km und ich freute mich, da ich gerne an Züri-Lauf-Cup Rennen laufe. Tanja und ich starteten zusammen. Ich fühlte mich sehr gut und wusste, dass diese Strecke bis Kilometer 9 Steigungen hat. Nach 800 Metern kam dann der Schnee zum Teil gefroren. Nach etwa 2 ½ km realisierte ich, dass es wohl ein Schneerennen bleiben wird. Ein Schritt vorwärts, einen halben Schritt zurück. Das Lauffeeling blieb somit auch weg. Ich erinnerte mich an ein Training vor zwei Wochen in der Villette, das wir auch im Schnee absolviert hatten. Nach 10 Kilometer ging es nur noch geradeaus auf endlich schneefreiem Boden. Ich überlegte mir, ob ich nun den letzten Kilometer voll durchziehen soll, fühlte ich mich ja noch nicht richtig müde. Dann kam mir das letzte Dienstagabendtraining in den Sinn, als unsere Trainerin Patricia uns bewiesen hat, dass man auch einen Kilometer schnell rennen kann. Am Ziel angekommen stellte sich heraus, dass wir alle drei während dem Lauf etwa die gleichen Gedanken hatten und wussten uns viel zu erzählen. Spass gemacht hat es auf alle Fälle.

Andrea

Auszug aus der Rangliste:

U10M (24 Klassierte)
7. Rang Maurin 5:12min

W30 (38 Klassierte)
3. Rang Tanja 45:33min

W40 ( 49 Klassierte)
3. Rang Andrea 47:54min

M40 (149 Klassierte)
54. Rang Roger vA 49:19min

27.02.2013 Bremgarten Reusslauf

Der Bremgarten Reusslauf bildet für viele den Start in die neue Wettkampfsaison. Es wird getestet, ob man über den Winter gut trainiert hat und wie der momentane Formzustand ist. Ein Blick in die Rangliste zeigt uns, dass die Läufer/innen der Laufgruppe Cham sehr gut in Form sind.

U10M 1.6km 63 Klassiert
8. Rang 6:54min Maurin

U14W 2.5km 53 Klassiert
3. Rang 9:34min Aishah

W30 11km 177 Klassiert
11. Rang 44:21min Doris W.
15. Rang 45:51min Simone

W40 11 km 206 Klassiert
5. Rang 45:25min Andrea
24. Rang 49:45min Margrit
101. Rang 57:33min Katharina
155. Rang 62:58min Daniela

M20 11km 173 Klassiert
19. Rang 37:46min Philipp

M40 11km 478 Klassiert
6. 38.16min Andy
22. Rang 44:04min Christoph
144. Rang 46:20min Ivo
151. Rang 46:37min Bruno
160. Rang 46:56min Benno

M50 11km 391 Klassiert
28. Rang 44:57min Mario R.
105. Rang 48:20min André

09.01.2013 Rückblick 2012

Im Jahr 2012 ist die Zahl der Läufer/innen wieder gestiegen. Über 80 Lauf- und Hallentrainings werden in einem Jahr angeboten. An den Lauftrainings ist die Teilnehmerzahl im Durchschnitt bei ca. 25-30 Teilnehmern im Hallentraining bei ca. 8 Teilnehmern.

An sehr vielen Läufen von Berg- über kurze Strassenläufe bis zum Marathon wird teilgenommen. Viele Bestzeiten werden erzielt. Für mich sind alle Sieger unabhängig von Rang und Zeit, welche das Ziel erreichen und Spass an den Wettkämpfen haben.

Mit unserem Abschlussabend runden wir das Jahr gemütlich ab. Auch im 2012 haben wir viel Spass zusammen.

Ich danke der ganzen Gruppe für das Vertrauen und freue mich auf das kommende Jahr und auf viele schöne Trainings zusammen mit Euch.
Eure Trainerin Patricia


Gersau

Benno und Andrea beschliessen, dass sie das Jahr 2012 mit einem Lauf beenden. Beide nehmen am 31.12. am Silvesterlauf in Gersau teil. Die Strecke ist 10km lang und coupiert. Andrea belegt in ihrer Kategorie mit dem 3. Rang einen Podestplatz und Benno beendet das Rennen auf dem guten 25. Kategorienrang.
Mit diesem Rennen ist die Wettkampfsaison 2012 der Laufgruppe Cham abgeschlossen.

1.1.2013 Neujahrsmarathon Zürich

Klicken zum vergrössern Klicken zum vergrössern Klicken zum vergrössern











Bereits zum neunten Mal findet dieser Anlass in Schlieren ZH statt. Die Idee hinter diesem weltweit ersten Lauf des Jahres mit Start genau um Mitternacht ist folgende: Die Sieger werden für kurze Zeit auch die Jahresweltbestzeiten bzw. die nationalen Jahresbestzeiten innehaben. Der zweite Marathon findet vier Tage später in Xiamen (China) statt.
Die Laufgruppe Cham ist mit drei StarterInnen dabei. Tanja und Pirmin starten über die ebenfalls angebotene Distanz von 18 km. Philipp lässt es sich nicht nehmen und startet über die Volldistanz. In der aktuellen Ausgabe werden übrigens infolge Bauarbeiten an der Originalstrecke Unterdistanzen von 6, 12 und 18 km angeboten. Nächstes Jahr dann wieder original 10 km, Halbmarathon und Marathon.

Der Wettergott spielt perfekt mit und die Laufbedingungen sind mit trockenem Wetter und Mondschein ideal. Die Temperaturen liegen um den Gefrierpunkt. Rund um die Laufstrecke herrscht gute Sicht auf die diversen Neujahrsfeuerwerke, vor allem auch auf jenes der naheliegenden Stadt Zürich. Tanja beendet ihren Lauf ins neue Jahr auf dem hervorragenden 2. Platz von 58 gestarteten Frauen in 1:16:20.2, Pirmin wird in 1:29:42.6 31. von 91 bei den Herren.
Herzliche Gratulation!

Philipp schafft den Sprung aufs Podest knapp nicht und wird 4. von 134 Finishern. Da vor ihm Läufer aus der tschechischen Republik, Frankreich und Spanien liegen ist er jedoch bester Schweizer und hält somit im Moment die nationale Schweizer Jahresbestzeit von 2:55:49.5 -Sensationell! Somit ist die neue Laufgruppe Cham bei ihrer Wettkampfpremière doch sehr erfolgreich ins neue Laufjahr 2013 gestartet.

Pirmin

20.12.2012 Weihnachts- und Silversterläufe

Silvesterlauf Zürich

Der Silvesterlauf in Zürich ist sehr beliebt. So nehmen auch dieses Jahr wieder viele laufbegeisterte Läufer/innen daran teil. Auch von der Laufgruppe Cham ist eine schöne Zahl anwesend. Diese haben die folgenden Ränge erreicht. Die Zahl in Klammern ist die Anzahl klassierte in jeder Kategorie.
Philipp 14. (847) / Lisa 40. (501) / Nadja 83. (865) / Nina 145. (405) / Nicolas 15. (436) / Sibylle 101. (865) / Sara M. 30. (865) / Aishah 2. (405) / André 129. (735) / Katharina 174. (687) / Judith 70. (265) / Doris Sch. 143. (687) / Andrea 6. ( 687) / Roger vA 134. (1358) / Janik 164. (514) / Maurin 103. (610)
Wie man sieht, sind alle weit vorne rangiert. Wir sind stolz auf Euch

Chlauslauf

Am Säuliämtler Chlauslauf nehmen viele Läufer/innen aus der Laufgruppe Cham teil. Es werden Strecken von 1.2km, 5.2km und Staffellauf 1.8km zurück gelegt. Wir haben alle grossen Spass zusammen. Es werden folgende Ränge in der jeweiligen Kategorie erzielt:
11. Lisa 5.45min / 6. Niclas 5.16min / 1. Aishah 4.26mion./ 6. Fabienne 4.52min / 4. Stephanie 4.44min / 21. Nina 5.55min / 9. Janik 5.23min / 35. Luca 5.34min / 2. Kilian 21.32min 5. Philipp 18.15min / 2. Tanja 20.02min 1. Andy 17.56min / 8. Roger 21.05min / 11. Ivo 21.47min / 3. Nadja und Nicolas (MuKi) 5.02min / Sie und Er Staffel 1. Tanja und Philipp 5.54min / 2. Ivo und Patricia 5.58min / 5. Aishah und Roger 6.31min / 7. Dani und Margrit 7.15min / 8. Florencia und Kilian 7.50min / 9. Nina und Janik 7.58 min Hoffe, Ihr seid nächstes Jahr alle wieder mit dabei.

Zürich Lauf Cup

12 Läufe werden über das Jahr verteilt angeboten, die zum Zürich Lauf Cup zählen. Jeder Läufer/in, der mindestens 6 Läufe absolviert, kommt in die Jahresrangliste. So sammeln auch drei aus der Laufgruppe fleissig Punkte auf den zum Teil sehr anspruchsvollen Rennen.

Bei den W40 erreicht Andrea den tollen 8. Schlussrang von 145. Dies ist sehr hoch einzustufen, denn Andrea trainiert erst seit August 2011 regelmässig.

Bei den M40 schaut am Schluss für Sti den guten 57. und für Pirmin den guten 65. Rang von 465 Männern, die in die Wertung kommen, heraus.
Ein grosses Bravo Euch drei.

Gossau

Beim Weihnachtslauf in Gossau gewinnt Tanja die Kategorie Volkläuferinnen. Schön, dass Du an diesem Lauf unsere Farben zu Oberst auf dem Podest vertreten hast. Gratulation

24.11.2012 30. Basler Stadtlauf

Vor zwei Jahren fuhr ich mit meiner Mutter ins tiefverschneite Basel, um meine Schwester am Basler Stadtlauf anzufeuern. Mit einer Tasse feinem Glühwein in der Hand konnte ich mir damals noch nicht vorstellen, dass man bei solchen kalten Temperaturen durch eine verschneite Stadt rennen konnte.

Zwei Jahre später stehe ich auch am Start. Die Temperaturen empfand ich jedoch eher als mild. Ich genoss den ganzen Lauf durch das wunderschöne weihnachtlich dekorierte Basel. Nach dem Lauf gönnten wir uns ein feines Essen am Weihnachtsmarkt, den Glühwein lies ich für diesmal aus.

Andrea

Aishah: 2. Rang U12 Schülerinnen
Maurin: 78. Rang U10 Schüler
Andy: 2. Rang M40 17:56,7
Roger: 73. Rang M40 22:04,5
Andrea: 10. Rang F40 22:59,1
Sara H: 24. Rang F30 24:16,5


20.11.2012 Langenthaler Stadtlauf

Andy startet am Langenthaler Stadtlauf als Vorbereitung für den Basler Stadtlauf. 5km sind zurück zu legen, aufgeteilt auf 4 Runden. Von Anfang an schlägt er ein sehr hohes Tempo an und kann dies bis zum Ziel durchziehen. In einer Zeit von 16:18min belegt er den ausgezeichneten 10. Overall Rang. Mit dem Rennen ist Andy sehr zufrieden und so wird er mit viel Zuversicht nach Basel reisen.
Aishah läuft ebenfalls ein couragiertes Rennen über 1.2 km. Als 2. in Ihrer Kategorie überquert sie die Ziellinie.

18.11.2012 Halbmarathon Wil - Frauenfeld

Klicken zum vergrössern Klicken zum vergrössern Klicken zum vergrössern











Bei besten äusseren Bedingungen nehmen drei LäuferInnen unserer Gruppe den im Rahmen des Frauenfelder Waffenlaufs zum 13. Mal ausgetragene Halbmarathon von Wil SG nach Frauenfeld in Angriff. Tanja, Reto und Pirmin starten natürlich alle im schnellen ersten Startblock A um Punkt 12:30 Uhr. Die landschaftlich sehr reizvolle, coupierte Strecke führt nebst Hartbelag auch oft über Naturstrassen, Feld- und Wiesenwege von Wil über St. Margarethen, Lommis, Stettfurt zur Kaserne in Frauenfeld. Inmitten zahlreicher Waffenläufer und -Läuferinnen erreichen unsere Mitglieder folgende Resultate (unbewaffnet wohl bemerkt):

Tanja: Rang 3 von 108 in der Kategorie D30 in 1:24:26,1
Reto: Rang 16 von 213 in der Kategorie M30 in 1:19:32,9
Pirmin: Rang 109 von 300 in der Kategorie M40 in 1:35:15,8 (PB)

30.10.2012 Lucerne HM / Marathon

Nach einer Phase von tollem Herbstwetter meldet sich genau 2 Tage vor dem Lucerne Marathon der Winter an. Trotz sehr starkem Schneefall und kühlen Temperaturen stehen 22 Halmarathonis und 2 Marathonis am Start. Alle trotzen dem Wetter und zeigen super Leistungen. Die Resultate sind so aufgebaut:
Name, Kategorienrang, Zeit, PB = Bestzeit.

Halbmarathon:
Dani F. 10. 1:20:36h/ Reto 51. 1:24:56h/ Werner 14. 1:26:34h PB/ Tanja 8. 1:26:51h/ Bruno 60. 1:27:59h PB/ Jean-Claude 100. 1:30:26h/ Marc 134. 1:32:14h/ Roger vA 161. 1:33:24h PB/ André 56. 1:33:46h / Rolf 68. 1:34:46hPB/ Andrea 11. 1:34:56h PB/ Mario T. 292. 1:38:03h/ Margrit 29. 1:39:34h PB/ Sara 69. 1:43:59h PB/ Sibylle 164. 1:52:20h/ Doris M. 192. 1:53:38h/ Katharina 239. 1:55:46h PB/ Nadja 269. 1:58:35h PB/ Judith 92. 1:58:42h/ Florencia 325. 1:59:20h PB/ Gabi 487. 2:10:13h PB/ Gaby 204. 2:21:49h PB
Das Team erreichte den tollen 4. Rang von 65 Teams.

Marathon: Philipp 2. 2:56:53h / Turi 55. 3:41:12h

Herzliche Gratulation der ganzen Gruppe. Ihr seid genial.

12.10.2012 Wettkämpfe

Klicken zum vergrössern Klicken zum vergrössern 7 Läufe verteilt im ganzen Kanton Zug zählen zur Zuger Trophy. Es wird jeweils eine Kurz-, Mittel- und Langdistanz angeboten. Am Ende gibt es in jeder Distanz eine eigene Rangliste. In der Kurzdistanz gewinnt Philipp, in der Mitteldistanz gibt es einen Dreifachsieg durch Dani F., Philipp und Jean-Claude und die Langdistanz gewinnt ebenfalls Philipp. So ist die Zuger Trophy fest in der Hand der Laufgruppe Cham.

Am 13.10. steht der Hallwilerseelauf auf dem Programm. Nach ein paar Tagen mit strömendem Regen, ist es heute zum Glück trocken und angenehm. Ein Mal mehr sind viele gelbe T-Shirts unterwegs. Im 10 km Lauf erreicht Nadja mit einer Zeit von 49.04min den 105. Rang und Margrit in 42.15min den 16. Rang. Im Halbmarathon kommen die Läufer nach folgenden Zeiten und im folgendem Rang ins Ziel: Philipp 1:19:06h 15. / Men 1:41:49h 370./ Werner 1:27:49h 16./ André 1:33:45h 53./ Katharina 1:58:17h 172./ Florencia 2:00:57h 188./ Ivo 1:36:43h 240. und Benno 1:29:47h 111.

An der Berglauf Schweizermeisterschaft, der sich aus verschiedenen Läufen zusammensetzt erreicht Philipp in der Schlussabrechnung den tollen 3. Rang in der Hauptkategorie.
Tanja bereitet sich auf den Bregenzermarathon vor. Am 08. Oktober ist es dann soweit. Sie absolviert den Lauf mit Bravur und erreicht nach 3:02:39h das Ziel. Dies bedeutet klare Bestzeit. Wie es Tanja lief, beschreibt Sie in einem Bericht unter Erlebnisse.

Beim letzten Zürich Lauf Cup am Pfäffikerseelauf sind auch ein paar Laufgruppen Athleten am Start. Andrea wird 10. in 56:05min, Gabi 84. in 1:11:10h, Men 105. in 54:44min und Pirmin 170. in 58:06min Nun ist der Lauf Cup abgeschlossen. Welche Plätze in der Cup Wertung erreicht wurden, erfährt Ihr später.

In den Sommerferien nimmt Adrian zusammen mit seinem Sohn am 24th Annual Summerfast 10K Road Race in Vancouver teil. Adrian meint dazu: Einfach ein tolles Gefühl.

22.09.2012 Greifenseelauf

Am 22.09.2012 findet die Schweizermeisterschaft im Halbmarathon statt. Die Stimmung ist einmal mehr genial und die Läufer werden von vielen Zuschauern kräftig unterstützt.
Zuerst steht der 10km Lauf auf dem Programm. Nadja erreicht bei Ihrem ersten 10km Lauf eine sehr gute Zeit von 51:07min und Katharina überquert die Ziellinie nach 54:33min

Um 14:45Uhr fällt dann der Startschuss für die Halbmarathonis. Es werden sehr gute Zeiten und Platzierungen erreicht:
Benno 103. in 1:31:14h
Simone 11. in 1:32:06h
Doris 21. in 1:29:01h
Tanja 14. in 1:27:57h
Andrea 17. in 1:37:54h
Philipp 30. in 1:20:29h
André 88. in 1:36:14h
In der Teamwertung erreichen die Frauen den 5. und die Männer den 9. Rang.
Gratulation an alle Teilnehmer

... Greifenseelauf und einen Tag danach
Philipp bekam bereits vor der Hälfte der Laufstrecke um den Greifensee Magenbeschwerden, dadurch konnten nicht alle Kräfte mobilisiert werden. Trotzdem erreicht er das Ziel, jedoch wurde die angestrebte Endzeit klar nicht erreicht. Philipp wollte jedoch seine eigentlich gute Form nicht durch die Magenbeschwerden vom Samstag ungenützt lassen. Folglich gab es bereits am Sonntag einen weiteren Wettkampf. Dabei resultierte beim Wildspitz-Berglauf von Steinerberg auf den Wildspitz (7.7km und 970Höhenmeter) eine Zeit von 51:27min und somit lediglich 3.7 Sekunden über der vorjährigen Zeit (damals noch ohne Wettkampf am Vortag).
Zwei Wettkämpfe an einem Wochenende sind natürlich nicht die Regel, jedoch waren an diesem Berglauf noch zwei weitere Athleten am Start, welche bereits am Vortag den Greifenseelauf absolviert hatten.

05.09.2012 Wettkämpfe

Beim Tülerseelauf müssen 14.1km auf einer hügeligen Strecke zurück gelegt werden. Bei einem wunderschönen Spätsommertag, das Thermometer steigt immerhin auf gut 28 Grad, starten Punkt halb vier auch 5 LG Cham Läufer. Es werden sehr gute Resultate erzielt: Reto 16. Rang in 57:23min / Benno 50. in 1:04:07h / Roger vA 52. in 1:04:29h / Men 60. in 1:06:29h und Andrea 9. in 1:07:06h.

Jungfrau Marathon


Dieses Jahr ist der Jungfrau Marathon in der Langdistanz WM integriert. So laufen die Frauen und die Männer über 50 am Samstag und die Männer unter 50 am Sonntag. An beiden Tagen ist es wunderschönes Wetter und es lohnt sich nur schon von der Aussicht her den Marathon unter die Füsse zu nehmen. 42.195 happige Kilometer müssen aber bewältigt werden, bevor man die tolle Aussicht geniessen kann.
Am Samstag sind von der Laufgruppe Turi 189. Rang in 4:52:15h / Doris M. 134. 5:31:01h / Sibylle 302. 5:59:35h und Sara 288. 5:54:39h für die Laufgruppe unterwegs... und weil es diesen 4 so gut gefällt, wollen es am Sonntag nochmals 3 Gladiatoren wissen: Jean-Claude 333. 4:59:55h / Sti 582. 5:30:40h / Pirmin 570. 5:33:34h

Alle sind glücklich über Ihre Leistung und den Berg besiegt zu haben. Ich ziehe den Hut und bin sehr stolz auf Euch.

Wilerseestafette
Philipp läuft als Schlussläufer bei der Wilerseestafette. Zusammen mit seinem Team erreicht er den 1. Schlussrang. Bravo

05.09.2012 Wettkämpfe

Beim Berglauf Malters-Schwarzenberg-Mösere 10km/824 Höhenmeter erreicht Philipp mit dem 3. Rang seinen ersten Saison Berglaufpodestplatz.

Gleich 4 Läufer der Gruppe nehmen beim 10km Lauf in Muri teil. Doris W wird 2. in einer Zeit von 41:10min, Andy 3. in 35:19 min, Dani F 9. in 37:01min und Florencia 14. in 52:33min Die beiden Frauen laufen beide eine Persönliche Bestzeit.

Am Rütilauf gilt es für Andrea wieder Punkte für den Zürich Lauf Cup zu sammeln. Mit dem 4. Rang und der Zeit von 49:51min gelingt Ihr dies bestens.

27.08.2012 Summary August

Die Sommerferien schliesst die Familie von Ah, Benno und Aishah mit dem Sihlseelauf ab. Bei den Erwachsenen geht es über die Distanz von 14.6km und bei den Kids über 1.4km.
Ein Auszug aus der Rangliste:
23. Roger 1.05.43h
36. Benno 1.09.03h
2. Andrea 1.07.07h
7. Janik
15. Maurin
1. Aishah

Simone nimmt am S2-Challenge teil. Das Programm sieht folgendermassen aus: Schwimmen/ Inline / Velo / Lauf / Bike Simone absolviert diese 5 verschiedene Sportarten mit Bravour und überquert die Ziellinie als Tagessiegerin.

Bei super Bedingungen, für einmal nicht zu heiss, reisen ein paar nach Rothenburg. Beim 15km Lauf erreichen Margrit und Yvo folgende Ränge:
2. Rang Margrit Zeit 1.08.38h
22. Rang Yvo Zeit 1.11.13h
Auch beim Halbmarathon werden tolle Resultate erzielt:
1. Rang Doris 1.30.06h
2. Rang Andrea 1.38.36h
26. Rang Roger 1.35.38h
Bei den Schülern wird Maurin 3. In der Zeit von 4.02 min

Während den Sommerferien werden an verschiedenen Bergläufen teilgenommen.
Rugghubel:
11. Rang Philipp 1.10.54h / 21. Rang Sti 1.25.11h
Rigiberglauf:
5. Rang Philipp 1.21.51h / 16. Rang Bruno 1.27.50h
Mountainman
6. Rang Sti 2.56.52h / 16. Rang Pirmin 3.31.31h
Gratulation zu den tollen Rennen.

20. Juli 2012, 14. Aegeriseelauf

Bei starkem Regen und frischen 14 Grad wagten sich 12 motivierte Läuferinnen und Läufer der Laufgruppe Cham an den Start. Der Lauf war trotz Regen sehr schön. Doris lief bei den Frauen Overall die zehntbeste Zeit und Philip lief als schnellster Zuger ins Ziel.
Wir sind stolz auf alle!

Resultate:
Philipp 10. Rang Kategorie H 50:35,5
Bruno 36. Rang Kategorie S2 55:36,7
Doris 5. Rang Kategorie D1 58:38,2
Mario R. 31. Rang Kategorie S3 58:55,6
Roger 93. Rang Kategorie S2 1:00.23
Men 100. Rang Kategorie S2 1:01.00
Andrea 9. Rang Kategorie D3 1:01.02
André 43. Rang Kategorie S3 1:01.15
Mario T. 73. Rang Kategorie S1 1:01.43
Sti 138. Rang Kategorie S2 1:03.33
Benno 146. Rang Kategorie S2 1:03.54
Katharina 76. Rang Kategorie D3 1:16.55

09.07.2012 UP DATES

Lauerzerseelauf
Zum ersten Mal findet der Lauerzerseelauf über 10Km statt. Am Freitag, 30. Juni nutzen 10 Laufgruppen Cham Läufer diese Gelegenheit, um ihre 10Km Bestzeiten zu knacken. Bei sommerlichen Temperaturen bis zu 30 Grad werden sie auf die Strecke geschickt. Es werden super Leistungen erkämpft:
Andrea 3. Rang 44.19min / Florencia 24. Rang 53.06min / Katharina 67. Rang 60.42 min / Dani F. 5. Rang 36.27 min / Bruno 21. Rang 39.44 min / Kilian 2. Rang 42.16 min / Mario R. 18. Rang 43.42 min / Roger vA 47. Rang 43.58min / André 21. Rang 44.24 min / Benno 61. Rang 45.25 min
Jean-Claude nimmt den Lauf als Aufwärmung für den Stanserhornlauf und stellt sich als Pacemaker für Kilian zur Verfügung.
Der Anlass wird mit einem Sprung ins kühle Nass und gemütlichem Beisammensein abgerundet.

Stanserhornlauf
5 Männer wollen das Stanserhorn bezwingen. Leider präsentiert sich das Wetter nicht von der Sonnenseite. Die 5 Männer können stolz sein auf Ihre Leistung. Es werden folgende Resultate erzielt:
Philipp 8. Rang 1:22:24h Reto 20. Rang 1:32:29h Sti 58. Rang 1:40:05h Jean-Claude 64. Rang 1 :41 :47h Pirmin 90. Rang 1 :53 :54h.

Gigathlon
Simone nimmt zusammen mit Roger Fischlin im Couple am Gigathlon teil. Die zwei meistern alle Disziplinen mit Bravour und können sich über dem hervorragenden 2. Gesamtrang freuen. Simone wir sind stolz auf Dich.

Triathlon
Gabi nimmt in Sempach am Triathlon teil. 0.5Km Schwimmen / 21Km Velo / 5Km Laufen stehen auf dem Programm. Für Gabi kein Problem, sie absolviert den Triathlon mit einer guten Leistung. Bravo

24.06.2012 UP DATES

Mit dem Wylandlauf in Andelfingen steht ein weiteres Rennen des Zürich Lauf Cup an. Die Strecke misst 14.8Km. Auf der Laufstrecke gibt es viele Schattenpartien und so ist es zum Laufen trotz warmen Temperaturen sehr angenehm. Andrea erreicht das Ziel als 12. von 59 gestarteten, Sti als 63. und Pirmin als 83. von 141. Alle Drei können wieder viele Punkte für den Lauf Cup sammeln.
Super

Eine Woche nach Andelfingen reist Andrea an den Hellebardenlauf Sempach. 10 Meilen (16.1km) sind zu bewältigen. Sie geht das Rennen mit Absicht vorsichtig an und will dann das Feld von hinten aufrollen. Mit dem 8. Kategorienrang und der Zeit von 1:15:18h ist Andrea sehr zufrieden.
Sie meint: "Es hat einmal mehr mega Spass bereitet."

Graubünden Marathon/Halbmarathon Lenzerheid

Sti nimmt den Marathon in Angriff. Er geht das Rennen verhalten an und kann es ab km 20 richtig rollen lasse. Für die letzten 11km und 1400 Höhenmeter hat er noch Reserven und kann viele Läufer überholen. Als es dann bei km 40 nochmals steiler wird, muss auch Sti etwas beissen. Mit seiner Zeit von 5:33:05h und dem 48. Kategorienrang ist er mehr als zufrieden.
Reto bestreitet den Halbmarathon. Er hat sein Rennen gut eingeteilt und kann nach den ersten 7 stark steigenden km sich noch vom 7. Auf den 3. Overall Rang vorarbeiten. Läufer um Läufer kann er noch überholen.
Reto’s Kommentar: "Super Tag, super Lauf."

Aletsch-Halbmarathon Bettmeralp

Roger vA nimmt zum ersten Mal an einem Berglauf teil. Mit einer Zeit von 2:23:34h und dem tollen 60. Kategorienrang von 244 überquert er das Ziel. Roger schwärmt richtig von diesem Erlebnis.
"Es war einfach toll, super Wetter, super Sicht, geniales Gefühl", dies der Kommentar von Roger. Im gleichen Rennen läuft auch noch eine Frau aus der Laufgruppe. Doris M. beendet das Rennen in der guten Zeit von 3:03:19h, dies reicht zum 72. von 138 gestarteten in ihrer Kategorie.

Gratuliere allen zur tollen Leistung und wünsche gute Erholung

20.06.2012 Forchlauf

Der Forchlauf wird jedes Jahr um die Sonnenwende herum vom Akademischen Sportverband Zürich (ASVZ) organisiert. In 2012 zum 33. Mal. Grundsätzlich dürfen bei Veranstaltungen des ASVZ Studierende der ETH Zürich, Universität Zürich und der Zürcher Fachhochschule (ZFH) sowie deren Mitarbeitende und Alumni teilnehmen. Beim Forchlauf wird jedoch eine Ausnahme gemacht und es kann jede und jeder mitmachen, der mit dem Laufvirus infiziert ist. Das bedeutet, dass für einmal auch ich die feudalen Sportanlagen des Sport Centers Fluntern in unmittelbarer Nähe des Zoo's benützen kann.

Der Start erfolgt um 19:00 Uhr. Die Originalstrecke über 21,1 km und 405 Höhenmeter führt vorbei am Adlisberg auf Waldwegen hoch über dem Greifensee bis zum Forchdenkmal (erinnert an die gefallenen Soldaten des 1. Weltkrieges) und zurück. Obwohl sich das Wetter von seiner gewitterhaften Seite zeigt (beim Start sogar mit Regenbogen), bleibe ich verschont. Es ist zwar überall nass, aber irgendwie laufe ich dem Regen immer davon. So kann ich von A bis Z einen angenehmen Rhythmus laufen und komme nach 1h 47 ins Ziel. Das bedeutet Rang 105 von 229 gestarteten Herren über die Halbmarathondistanz. Eine Einteilung in Alterskategorien gibt es hier nicht.

11.06.2012 Frauenlauf / Zumiker-Lauf

Bereits am Morgen um 9Uhr startet Doris W. über die 10Km Distanz. Sie kann Ihre Zeit vom Vorjahr um 2:35min verbessern. Ihre Schlusszeit von 42:03min reichen zum 42. Rang von 3810 gestarteten.
Florencia nimmt bereits zum achten Mal am Frauenlauf teil. Ihr grosses Ziel ist es, das erste Mal unter der 25min zu bleiben. Gemäss den Trainingszeiten wissen wir, dass es möglich sein wird. Nach genau 24:44min überquert sie die Ziellinie. Als Florencia die Zeit sieht, macht sie gleich einen Freudensprung.
Unter dem Motto mit viel Spass und Freude den Lauf zu absolvieren, steht Nadja zum ersten Mal am Start. Das Ziel erreicht sie nach 24:25min Diese Zeit bringt sie auf den 521. Rang von 6686 gestarteten. Nadja findet, es war anstrengend. Spass hat es aber trotzdem bereitet.

Ihr wart toll und es war schön mit Euch in Bern.


Zumiker-Lauf
Erneut gelingt Sti am Zumiker-Lauf eine tolle Leistung. 50:45min benötigt Sti für die 11.2Km lange Strecke. So schnell ist er in Zumikon noch nie unterwegs. Der 79. Rang von 173 in der Kategorie M40 leuchtet für Ihn auf. Gratulation

10.06.2012 Ironman

Simone und Maja nehmen am Ironman in Rapperswil teil. Das ist ein Triathlon, der aus: 1.9Km schwimmen, 90.1Km Velo und 21.1Km laufen zusammen gesetzt ist.

Simone nimmt den Ironman als Vorbereitungswettkampf für den Gigathlon und zeigt dabei einen super Wettkampf. Ihre Abschnittszeiten: 37:02min schwimmen / 2:41:54h Velo und 1:41:11h laufen.

Maja verbessert sich gegenüber 2011 um tolle 15min Ihre Abschnittszeiten: 46:08 min schwimmen / 3:17:20h Velo und 2:01:05h laufen. Was mich als Lauftrainerin natürlich speziell freut. Sie läuft die Halbmarathonstrecke um 8min schneller als im letztes Jahr.

Herzliche Gratulation und Hut ab, was ihr da geleistet habt.
Wir wünschen gute Erholung.

02.06.2012 34. Baldeggerseelauf

Riesig freute ich mich auf diesen Lauf um den See, liebe ich doch speziell lange Distanzen. Doch bereits nach drei Kilometern kam das böse Erwachen. Der Sommer meinte es gut mit uns und verwöhnte die grosse Laufschar mit fast 28 Grad. Wir liefen die 10 Meilen bei voller Hitze, meistens auf dem Asphalt und ohne Schatten. Meine Kilometerzeiten wurden immer langsamer und ich habe gelitten. Dreimal wollte ich innerlich aufgeben. Somit hatte ich ein neues Ziel, einfach bis zum Ende laufen, egal wie.

Trotzdem erlebte ich auch schöne, tolle und lustige Momente. Wir durchliefen eine Bahnunterführung und gingen an einem vollbesuchten Standbad vorbei. Ein netter Läufer bot mir seinen Schwamm an, eine Läuferin (als Zuschauerin) rief mir zu, ich soll sie nochmals ziehen (was mir aber nicht gelang) und ein aufgestellter Zuschauer spritzte uns mit seinem Gartenschlauch an. Schön war es dann, ins ersehnte Ziel zu laufen und von den strahlenden Männern der Laufgruppe Cham empfangen zu werden. Sehr positiv überrascht war ich, als ich an der Rangverkündigung realisierte, dass wohl die meisten Läuferinnen die Hitze spürten und nicht nur ich (smile). Es war eine riesen Erfahrung!!

Hier unsere Resultate:
Kategorie M40 (Total 118 Klassierte)
Roger von Ah: 45. in 1:16:39,5h
Benno Schicker: 35. in 1:13:27,3h
Jean-Claude Grässli: 25. in 1:10:24,9h

Kategorie M30 (Total 62 Klassierte)
Roger Leisibach: 19. in 1:10:57,0h

Kategorie W40 (Total 34 Klassierte)
Gaby Grässli: 28. in 1:39:45,4h
Margrit Bütler: 5. in 1:19:47,6h
Andrea von Ah: 4. in 1:19:39,4h

Herzliche Gratulation!
Andrea

01.06.2012 UP DATES

Im Mai nehmen viele Laufgruppe Cham Läufer/innen an diversen Laufveranstaltungen teil. Es werden sehr gute Leistungen erzielt. Hier ein kleiner Überblick:

Sempachersee Halbmarathon
Simone 1:30:45h
Simone verbessert ihre Zeit von 1:34h auf 1:30h
Reto 1:45:19h
Reto absolviert den Lauf zusammen mit seinem Bruder, ein spezielles Erlebnis.
Dave 1:53:54h Dave verbessert seine Zeit um 6 Minuten.
Karin musste leider das Rennen verletzt aufgeben.

Triathlon Frauenfeld
Simone 1:52:27h 3. Rang.
Simone bereitet sich auf den Gigathlon vor, welchen sie Anfangs Juni im Zweierteam absolvieren wird.

GP Bern
Marc 1:09:36h
Marc stellt über die 10 Meilen in Bern eine neue Persönliche Bestzeit auf.

Basel Halbmarathon
Mario T. 1:39:47h
Mario absolviert einen guten, soliden Lauf.

Pingslauf Wohlen
Sybille 47:48 min / André 46:30min und Katharina 58:46min
Alle erlaufen gute Zeiten.

Blüemlisalp- Lauf
Philipp 1:21:50h
Philipp trifft man immer wieder auf einem Berglauf an.

17.05.2012 Flughafenlauf Kloten

Am 17. Mai 2012 fand der traditionsreichste Lauf im Rahmen des ZKB ZüriLaufCups statt. Die 49. Ausgabe des Flughafenlaufs in Kloten. Wie immer am Auffahrtstag ausgetragen, präsentierte sich die Umgebung des Flughafens von ihrer sonnigen Seite und die Temperaturen im knappen zweistelligen Bereich sorgten für angenehme Bedingungen und schnelle Laufzeiten.
Aus unserer Laufgruppe standen gleich sieben Mitglieder an der Startlinie. Gestartet wurde in der Hauptkategorie über 17Km in zwei Blöcken. Die jüngeren Herren zusammen mit den Damen um 10:00 Uhr und die älteren Herren unter sich um 10:45Uhr. Unsere Läuferinnen und Läufer erzielten folgende Ergebnisse:

Kategorie W40 (Total 117 Klassierte)
Andrea: 8. in 1:17:28,8h
Gabi: 90. in 1:40:43,4h

Kategorie M40 (Total 337 Klassierte)
Jean-Claude: 40. in 1:08:44,3h
Benno: 83. in 1:13:08,5h
Roger von Ah: 101. in 1:14:52,3h
Pirmin: 146. in 1:18:35,6h Sti: 152. in 1:18:58,1h

Herzliche Gratulation!
Pirmin


06.05.2012 Zugerberg Classic


Am Sonntag, 6. Mai 2012 findet zum 17. Mal die Zugerberg-Classic statt. Von der Laufgruppe Cham nehmen Philipp, Jean-Claude, Sti, Pirmin und Dave die 6,2km und 520 Höhenmeter vom Burgbach Schulhaus in Zug auf den Zugerberg in Angriff.
Das Wetter ist wechselhaft, jedoch für die Läufer angenehm kühl und es bleibt auf der ganzen Stecke trocken.

Phillipp erreicht in seiner Kategorie mit einer Zeit von 32:14,62 den 6. Rang. Als Vorjahresdritter ist er aber verständlicherweise nicht ganz zufrieden. Er hat halt nicht mit der Familie Lustenberger vom STV Kriens gerechnet. Die vier Geschwister belegen in ihren jeweiligen Kategorien die vordersten Plätze. Und als ob das nicht reichen würde, belegt der Vater auch noch den 3. Platz in der Kategorie Senioren 3.

Jean-Claude, Sti, Pirmin und Dave starten alle in der Kategorie Senioren 2 und belegen die Plätze:

15 (in 36:18,86) Jean-Claude,
23 (in 39:04,17) Sti,
26 (in 40:21,15) Pirmin
und 36 (in 49:01,07) Dave.

Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass Dave am Vorabend noch den Sempachersee-Halbmarathon in perönlicher Bestzeit von 1:53:54,7h absolviert hat. Somit hat Dave innerhalb von gerade mal rund 16 Stunden gleich zwei Läufe erfolgreich gefinished. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leisung!

und Gratulation an alle anderen Läufer!
Pirmin

02.05.2012 Luzerner Stadtlauf


Ein Mal mehr findet der Luzerner Stadtlauf bei herrlichem Frühlingswetter statt. Dazu herrscht wie jedes Jahr eine tolle Stimmung.

Zum ersten Mal nehmen Andrea, Roger und Kilian in Luzern teil. Marc hingegen ist schon mit der Strecke per Du, denn er hat schon ein paar Mal in Luzern die Strassen unsicher gemacht. Es werden folgende Resultate erziehlt:

Andrea Rang 13 von 107
Marc Rang 53 von 208
Roger Rang 68 von 208
Kilian Rang 16 von 25

Ich hoffe, Ihr konntet den Lauf so richtig geniessen.









01.05.2012 Frühlingslauf Gattikon

Der 01. Mai wir nicht einfach so Tag der Arbeit genannt. Florencia, Margrit und Andy arbeiten an diesem Tag hart und kämpfen sich über die 10 coupierten Km in Gattikon.
Margrit will die Kilometer in einem Schnitt von 4:45min laufen. Dies erreicht sie am Schluss bleibt die Uhr bei 47:05min stehen. Das ergibt einen Schnitt von 4:43min/Km Sie ist zufrieden mit Ihrem Renen. Florencia schraubt Ihre Bestzeit aus dem Jahre 2011 von 58:21min auf 54:0min Florencia meint, es sei ok, sie wollte aber etwas schneller sein. Andy war die letzten Tage gesundheitlich angeschlagen. Er bestreitet den Lauf nur, weil dieser zum SM Run zählt. So kämpft es sich mit starkem Seitenstechen über die Distanz. Dass es mit seiner Zeit von 36:56min nicht zufrieden ist, verstehen wir. Aber viele Punkte kann er trotzdem sammeln.

25.04.2012 Drei Podest Plätze an der Marathon SM

Klicken zum vergrössern Klicken zum vergrössern Klicken zum vergrössern



Wer hätte das gedacht, dass die Laufgruppe Cham den Titel bei der Teamwertung gewinnt...

Mit den gelaufen Zeiten von Dani F. in 2:51:12h, Philipp in 2:54:09h und Benno in 3:14:28h holen Sie den Meister Titel.
...damit aber noch nicht genug. Unser Frauen Team zu welchem Doris W. in 3:12:41h, Sibylle in 3:52:14h und Doris M. in 3:52:51h zählen, werden Vizeschweizermeister bei der Teamwertung der Frauen. Doris W. holt bei den Frauen W20 im Einzel auch noch die Silbermedaille.
...abgerundet wird die sehr gute Chamerbilanz mit dem 5. Rang im Team durch Turi in 3:20:39h, Pirmin in 3:42:50h und Sti in 3:43:35h.
Zu erwähnen ist auch noch, dass Doris W., Pirmin und Sti Ihre Bestzeiten um mehrere Minuten steigern können. Dies trotz misslichen Bedingungen. Den Läufern bleibt nichts erspart. Sie kämpfen mit Regen, Wind, Kälte, Sonnenschein alles ist vorhanden.

Die Laufgruppe ist sehr stolz auf Euch und wir ziehen den Hut. Ihr habt das toll gemacht.

Beim ersten Mal durchgeführten 10Km Lauf nehmen Tanja und Karin teil. Beide absolvieren die Strecke in einem flotten Tempo. Für Tanja zeigt die Uhr am Schluss 40:47min und für Karin 42:44min an. Karin kann Ihre Zeit um 2 Minuten steigern. Super

24.04.2012 Lyss/Männedörfler Waldlauf/Eiken/Dübendorf/Rotseelauf

Andy nimmt in Lyss an der 10Km Strassen SM teil. Er versucht sein Rennen von Anfang an gut einzuteilen und regelmässig zu laufen. Dies gelingt ihm nicht schlecht. Im Ziel bleiben die Uhren für ihn bei 34:52min stehen. Er ist mit dem Rennen nicht ganz zufrieden.

In einer guten Form befindet sich zurzeit Sti. Er läuft von Bestzeit zu Bestzeit. So auch am Männedörfler Waldlauf. Seine bisherige schnellste Zeit lautet 54:43min Diese senkt Sti auf gute 53:21min Super, mach weiter so.

Immer wieder reist Andy am Ostersamstag gerne nach Eiken ins Fricktal an den Osterlauf. Erstens läuft es Ihm an diesem Rennen meistens gut und zweitens ist es für Andy fast ein Heimrennen. Andy’s Familie wohnt im Fricktal. Mit der Startnummer 5 wird Andy auf die 10 Meilen geschickt. Bei für ihn idealen, nicht allzu warmen, Temperaturen läuft er ein mutiges Rennen. Die Zahl fünf hat es an diesem Tag in sich. Im Ziel bleibt die Uhr bei 55:55,5min stehen. Mit dieser Zahl ist Andy mehr als zufrieden. Bravo

Auf der flachen 10Km Strecke am GP Dübendorf wollen es auch 4 Laufgruppen Cham Athleten wissen und schauen, welche Zeit sie im Moment drauf haben. Bei trockenen Bedingungen werden die Läufer auf die Strecke geschickt. Alle 4 laufen sehr gut und können am Schluss zu recht auf ihre Zeiten stolz sein. Simone 41:19min / Roger v.A. 42:55min / Andrea 44:46min und Doris 47:47min

Eine Woche nach Dübendorf wollen es auch Gabi und Jean-Claude über die 10Km wissen. Sie absolvieren das Rennen um den leicht coupierten Rotsee. Zu Ihren Wettkampf meint Gabi:"Mit dem Rennen bin ich zufrieden, mit der Zeit nicht ganz. Ich habe gedacht, ich könne etwas schneller laufen". Man darf aber hier anfügen, dass Gabi ihre Bestzeit um über eine Minute steigern konnte. Auch Jean-Claude ist nicht ganz zufrieden mit seiner Zeit. Etwas zu schnell sei er die erste Hälfte angelaufen und dann habe es ihn hingestellt, so der Kommentar von Jean-Claude. Beide sind sich einig: nach dem Rennen ist vor dem nächste Rennen...

27.03.2012 Kerzerslauf / Badener Limmatlauf

Als einziger Laufgruppen Cham Athlet nimmt Philipp am Kerzerslauf teil. Die Strecke misst 15km ist coupiert und abwechslungsreich.
Im Ziel sieht Philipp's Blatt folgendermassen aus:
M20 56. Rang von 591 in einer Zeit von 57:20min
Philipp ist mit seiner Zeit und dem Lauf zufrieden. Wir gratulieren

Am Samstag, 24.03.2012 nehmen drei Läufer der LG Cham am Badener Limmatlauf teil. Bei frühlingshaften Temperaturen wird das Feld auf die 13.2km lange Strecke geschickt. Die Drei meistern ihr Rennen mit Bravour und alle können ein tolles Resultat verbuchen.
M40 Andy 46:59min 3. Rang von 190
M40 Benno 57:08min (65min im 2011) 62. Rang von 190
W30 Simone 55:20min 5. Rang von 69

BRAVO !!!!!!!

12.03.2012 Engadin Skimarathon


Mario T. und Roger vA nehmen schon seit ein paar Jahren am Engadin Skimarathon teil. Bei Sonnenschein aber kalten Temperaturen werden sie um 9Uhr auf die 42.195km Strecke geschickt. Die Beiden lösen ihre Aufgabe mit Bravur.

Mario erreicht das Ziel in einer Zeit von 2:25:34h Dies bedeutet Rang 2639 von 7689 rangierten. Seine Bestzeit senkt er um über 10 Minuten.

Auch Roger‘s Bestzeit ist dieses Jahr um über 10 Minuten schneller als im Jahre 2008. Für ihn bleiben die Uhren bei 2:31:05h stehen. Dies reicht zum 3055 Rang.

Wir sind stolz auf Euch.









03.03.2012 Züri Laufcup



Am 3. März nehmen Sti und Pirmin die 2. Veranstaltung im Rahmen des ZKB ZüriLaufCups in Angriff.
Die Strecke des Laufsporttages in Winterthur führt über 11Km und ist mit rund 150 Höhenmeter recht coupiert.
Die beiden erreichen in ihrer Kategorie M40 die Ränge 102 (Pirmin) und 107 (Sti) von 207 gestarteten Athleten.
Mit 49:14,0min liegt Pirmin im Bereich seiner Vorjahreszeit (49:18,3). Sti verbessert sich um über eine Minute von 50:51,5min auf 49:46,4min













25.02.2012 Bremgartner Reusslauf

Für viele Läuferinnen und Läufer ist der Bremgartner Reusslauf der Start in die neue Saison. Nach den sehr kalten Wochen präsentiert sich das Wetter an diesem Samstag bei angenehmen 10 Grad als ideales Laufwetter. Die Laufgruppe Cham ist mit 15 Athleten toll vertreten. Die Bestzeiten purzeln und im Ziel wird um die Wetter gestrahlt. Es werden folgende Resultate erzielt:

Piccolo 500m 117 Teilnehmer
5. Rang 2:04min Maurin

U12M 54 Teilnehmer
16. Rang Janik 6:24min

U12W 45 Teilnehmerinnen
2. Rang Aishah 5:29min (Vorjahr 5:35)

M20 11km 170 Teilnehmer
21. Rang Philipp 38:50min (2010 40:08min)
113. Rang Kilian 49:45min

W30 11 km 182 Teilnehmerinnen
66. Rang Sybille 53:07min

M40 11 km 641 Teilnehmer
8. Rang Andy 37:48min
36. Rang Dani 40:18min
104. Rang Jean-Claude 43:24min
246. Rang Roger 47:46min
362. Rang Sti 50:36 min (2010 51:01min)

W40 11 km 255 Teilnehmerinnen
18. Rang Karin 48:12 min (2010 48:54min)
112. Rang Katharina 57:02min (Vorjahr 58:46min)

M50 11km 456 Teilnehmer
40. Rang Werni 43:48 min
123. Rang André 47:42 min (Vorjahr 47:54min)

Es war schön, Euch anzufeuern. Die Zuschauerin und Trainerin Patricia gratuliert.
Klicken zum vergrössern Klicken zum vergrössern Klicken zum vergrössern












29.01.2012 Alternativtraining

An einem Dienstag- und Mittwochabend im Januar bietet Dani F. das Schneeschuhlaufen an. Die Tour führt auf den Wildspitz. Bei idealem Laufwetter nehmen die Athleten die Höhenmeter unter die Füsse. Gut 1.5 Stunden wird gelaufen, dann gibt's eine köstliche Suppe als Stärkung bevor es wieder gut 1 Stunde abwärts geht.
Die Teilnehmer hatten alle grossen Spass. Danke Dani für's Organisieren.
Klicken zum vergrössern Klicken zum vergrössern Klicken zum vergrössern










19.01.2012 Start ins neue Jahr

Der Start in die neue Saison ist geglückt!
Am 14. Januar steigen die ersten 5 Laufgruppe Cham Athleten ins Wettkampfgeschehen 2012 ein.
Trotz Kälte, kann das Laufwetter nicht besser sein. Mit dem Neujahrslauf in Dietikon steht ein Zürich Laufcupevent an.

Ein Blick in die Rangliste zeigt uns folgende Resultate:
W30 / 6. Rang von 58 Tanja
W40 / 32. Rang von 73 Doris
M40 / 132. Rang von 272 Pirmin
M40 / 134. Rang von 272 Peter
M40 / 155. Rang von 272 Sti

Alle können Ihre Bestzeiten um Minuten verbessern. Bravo

Die Zuger Trophy führt über mehrere Etappen im Kanton Zug. Man kann auswählen, ob man die Kurz- Mittel- oder Langdistanz absolvieren möchte.
Am Ende des Jahres werden die Zeiten zusammen gezählt und eine Rangliste erstellt. Es werden nur Läufer rangiert, welche an sämtlichen Etappen teilgenommen haben.
Overallrangliste 2011 Kurzdistanz
2. Philipp / 7. Adrian

Overallranglist 2011 Mitteldistanz
3. Dani F. / 4. Philipp / 26. Adrian / 34. Margrit

Overallrangliste 2011 Langdistanz
1. Philipp / 13. Adrian

Super, sind wir doch auf jeder Distanz auf dem Podest vertreten.

05.01.2012 Rückblick 2011

Ein tolles Gruppenjahr ist zu Ende. Im Jahr 2011 steigt unsere Mitgliederzahl von 25 auf 45 Läufer/innen.
Im Frühling gründen wir die Gruppe B, welche von Pius Bieri betreut wird. Gruppe A und B läuft zusammen Ein und Aus, das Intervalltraining wird in unterschiedlichen Tempos am selben Ort absolviert.
79 Trainings aufgeteilt auf die Dienstag Lauftraining und Donnerstag Hallentraining werden im 2011 angeboten. Die Lauftrainings werden immer von einer grossen Anzahl Athleten besucht aber auch das Hallencircuit kommt langsam gut ins Rollen.
In die Wettkampfsaison eingestiegen wird bereits am 01.01.2011 mit dem Neujahrslauf und beendet wird die Saison am 31.12.2011 mit dem Gersauer Silvesterlauf. Dazwischen wird an zahlreichen Rennen auf der Strasse oder am Berg teilgenommen.
Im Herbst ist es dann soweit. Unsere neuen T-Shirts und Jacken werden im Training und an den Wettkämpfen eingeweiht. Mit der Farbe Gelb landen wir einen Treffer. Sieht man doch die Läufer schon von weitem.
Die Turnschuhe bleiben für einmal im Schrank, dafür lassen wir uns an unserem gemütlichen Saisonabschlussabend im November kulinarisch verwöhnen.
Für mich seid Ihr alle Sieger. Egal welche Zeit oder Rang Ihr in den Rennen erreicht. Ich bin auf die ganze Gruppe stolz.

Eure Patricia

13.12.2011 Zürich Silvesterlauf

5 Läufer/Innen wollen Zürich unsicher machen.
8.4km aufgeteilt auf 4 Runden mit einem kurzen aber sehr deftigen Anstieg müssen am Zürich Silvesterlauf bewältigt werden.
Ein Blick auf die Rangliste zeigt uns, wie fit unsere 3 Läufer und 2 Läuferinnen sind.

Andrea 9. Rang (Kategorie Damen AK1 785 Teilnehmerinnen)
Doris M. 382. Rang (Kategorie Damen AK2 738 Teilnehmerinnen)
Philipp 28. Rang (Kategorie Männer HK 911 Teilnehmer)
Roger v.A. 263. Rang (Kategorie Herren AK2 1389 Teilnehmer)
Mario R.59. Rang (Kategorei AK3 721 Teilnehmer)


Hoffe, Ihr konntet den Anlass so richtig geniessen und hattet Spass.

07.12.2011 Säuliamter Chlauslauf

Gelbe Laufgruppe Cham T-Shirts so weit das Auge reicht.























Am Sonntag, 04.12.2011 nehmen mehrere Läufer/innen unserer Gruppe am Säuliamter Chlauslauf in Affoltern a.A. teil. Alle laufen ein super Rennen. Einige dürfen sogar auf das Podest steigen. Beim Paarlauf wird das ganze Podest mit unseren Farben geschmückt. Hier einen Auszug aus der Rangliste.
Schüler U10 M: 16. Rang (von 42) Maurin
Schülerinnen U12: 1. Rang (von 61) Aishah und 31. Rang Nina
Schüler U12: 11. Rang (von 54) Janik und 42. Rang Marco
Schüler U14: 4. Rang (von 51) Abdurani und 39. Rang Luca
Jugend A U 18: 2. Rang Kilian
Männer M20: 7. Rang Philipp
Frauen W20: 1. Rang Tanja
Frauen W30: 1. Rang Simone und 2. Rang Andrea
Männer M40: 6. Rang Jean-Claude, 11. Rang Roger und 21. Rang Bruno
Vater/Kind: 1. Rang Nicolas/Röbi
Sie und Er: 1. Rang Tanja und Reto / 2. Rang Andrea und Roger / 3. Rang Karin und Simone / 6. Rang Margrit und Dani Ott / 7. Rang Gabi und Jean-Claude / 8. Rang Florencia und Kilian

Dieser Tag bereitet uns allen viel Spass und Freude. Die Gruppendynamik ist einmal mehr grandios. Ich hoffe, Ihr seid nächstes Jahr wieder alle dabei und vielleicht noch ein paar mehr aus der Gruppe.

28.11.2011 Halbmarathon Frauenfeld

Am Sonntag, 20.11.2011 läuft Tanja am Frauenfelder Stadtlauf über die Halbmarathondistanz. Nach 1:24:01h bleiben die Uhren für Sie stehen. Dies bedeutet deutliche Verbesserung der Bestzeit und Rang 4 in Ihrer Alterskategorie.

Super Leistung. Wir gratulieren herzlich.

01.11.2011 19x Halbmarathon und 4x Marathon

Am 30.10.2011 ist es wieder soweit. Der 5. Lucerne Marathon steht auf dem Programm. Um 06:42Uhr fährt die Laufgruppe mit Zug und Schiff ins Verkehrshaus.

Bei idealem Herbstlaufwetter fällt dann um Punkt 9Uhr der Startschuss. Aus der Laufgruppe Cham nehmen 18Läufer/innen am Halbmarathon teil und 4 Läufer/innen absolvieren den Marathon. Rosmarie vertritt unsere Farben zusammen mit Patricia in Lausanne an der Halbmarathon SM.

Im Ziel dürfen sich meine Athleten und Athletinnen über sehr gute Zeiten freuen:
Marathon:
Philipp 2:53:06h
Bruno 3:18:05h
Turi 3:21:02h
Florencia 4:32:42h

Halbmarathon:
Reto 1:20:50h
Jean-Claude 1:25:58h
Werni 1:28:59h
Tanja 1:29:18h
Doris 1:31:30h
Heiko 1:31:59h
Matthias 1:32:42h
Karin 1:33:29h
André 1:34:20h
Mario R: 1:35:26h
Rolf 1:35:55h
Mario T: 1:39:58h
Andrea 1:42:15h
Pirmin 1:44:27h
Adrian 1:46:29h
Sybille 1:47:14h
Dani Ott 1:53:26h
Rosmarie 2:02:50h (Lausanne)
Antonia 2:07:05h

Schnupperlauf 8Km
Cecilia 56:54min

Teamwertung Halbmarathon:
Team 1 7:16:35,2h 8. Rang
Team 2 7:46:59,0h 17. Rang
Team 3 8:28:05,9h 43. Rang

Von Herzen gratuliere ich Euch zu den tollen Zeiten. Ich bin stolz auf Euch. Ihr wart der Hammer. Nun wünsche ich Euch gute Erholung.

26.10.2011 Neue Kleider werden erfolgreich eingeweiht

Endlich ist es soweit. Am Dienstag, 11.10.2011 darf ich nach dem Training den Läuferinnen und Läufer das neue T-Shirt oder LA-Leibchen in die Hände legen.

Die Gruppe ist begeistert vom Endprodukt. Farbe, Schnitt und Logo stimmen. Dani Ott aus der Laufgruppe kreiert mehre Logos. Jeder darf seine Stimme abgeben. Logo Nr. 2 macht das Rennen eindeutig. Danke Dani für die tolle Arbeit.

Unser neues Logo:











Am Samstag 15.10. stehen einige Läufer/innen auf der Startlinie am Hallwilerseelauf. Es ist etwas kalt, sonst aber ideales Laufwetter. Angespornt von vielen Zuschauern, der schönen Atmosphäre und den neuen T-Shirt's werden tolle Leistungen erzielt.

Der Überblick:
Dani Föllmi: 1:18:37h
Marianne 1:34:54h
André 1:35:49h
Sti 1:40:53h
Pirmin 1:41:09h
Sybille 1:44:01h
Margrit 1:45:26h
Karin 1:45:32h (Karin lief den Lauf mit Absicht gesteigert: Vorbereitung auf den Luzern HM)
Rosmarie 2:02:36h

Die Bestzeiten purzeln an diesem Samstag richtig. Gute Erholung und geniesst Euren Erfolg.

10.10.2011 von Berlin via Bregenz nach Zürich und auf den Wildspitz

Berlin ist eine Reise wert:
Der Berlinmarathon ist einer der Schnellsten um gute Zeiten zu laufen. Bei idealem Laufwetter stehen auch drei Athleten der Laufgruppe Cham am 24.09.2011 auf der Startlinie.
Reto beendet den Marathon in einer Zeit von 3:08h / Matthias in 3:20h und Doris in 3:25h.
Beim Zieleinlauf unter dem Brandenburgertor durch und dann noch gut 200m fühlen sich alle wie Sieger und dies zu Recht. Wir gratulieren zu Euren Leistungen und wünschen gute Erholung.

Halbmarathon Bregenz:
Wie es Gabi und Jean-Claude in Bregenz lief, könnt ihr unter Laufgruppe Erlebnisse lesen. Viel Spass beim Lesen des ausführlichen Berichtes. Gabi und JC ich gratuliere ganz herzlich zum tollen Ergebnis.

Zürich Lauf Cup:
Damit man im Zürich Lauf Cup in die Wertung kommt, muss man mindestens 6 Läufe im Jahr absolvieren. Sti und Pirmin erreichen dieses Ziel mit dem Pfäffikerseelauf und werden somit Ende Jahr in der Gesamtrangliste zu finden sein. Bravo

Wildspitzlauf:
Philipp versucht es dieses Jahr mit Bergläufen. Er nimmt an diversen Wettkämpfen am Berg teil und beendet die Berglaufwertung in seiner Kategorie auf dem 3. Platz. Schön, dass die Farben der Laufgruppe auch am Berg vertreten sind.

20.09.2011 Halbmarathon Uster

Während dem Rennen geben Sie alles und leiden auch etwas, nach dem Rennen strahlen Sie. So kenne ich meine Läuferinnen und Läufer.

Wie stark die Laufgruppe Cham ist, könnt Ihr bei der Aufstellung erfahren:
Von 2149 Läuferinnen werden folgende Platzierungen erreicht:
Simone Rang 50. in 1:34:50h und Karin Rang 79. in 1:37:34h.
Bei den Männern sind sogar 5488 Läufer am Start. Da werden folgende Rangierungen erkämpft:
Bruno Rang 407. in 1:32:30h, Jean-Claude Rang 479. in 1:33:44h, Turi Rang 1396. in 1:42:14h und Mario T. Rang 1401. in 1:42:15h.

Ich wünsche Euch gute Erholung. Es hat Spass bereitet mich Euch.

13.09.2011 Update Resultate

Nach der Sommerpause nehmen Pirmin und Sti am Rüti- und Tülerseelauf teil. Diese beiden Events gehören zum Zürich Lauf Cup. Die Läufe sind coupiert und da es an beiden Samstagen nochmals sommerlich warm ist, sind es anstrengende Anlässe. Ihr wart super.

In Muri startet Karin über die 10Km. Die Strecke ist neu und schön. Karin kommt mit der Wärme nicht ganz zurecht und ist etwas enttäuscht über Ihren Lauf. Im Hinblick auf den Halbmarathon in Uster war es sicher eine gute Vorbereitung. Bravo

Andy nimmt den 10Km Lauf in Littau in Angriff. Es ist eine stark coupierte Strecke. Bei Km 2 geht es sehr stark bergab und bei km 9 wieder bergauf. Andy läuft ein gut eingeteiltes Rennen und erreicht das Ziel im sehr guten 3. Overallrang. Andy ist zufrieden auch wenn er meinte, dass er noch nie so müde war nach einem Lauf. Bin stolz auf Dich.

Sibylle und Turi wollen es am Jungfraumarathon wissen. Bei herrlichem Wetter starten sie am Morgen um 9:00Uhr. Die tolle Aussicht hilft sicher etwas, die Müdigkeit besser zu verkraften. Ich ziehe den Hut. Wie kann man bloss so lange bergauf laufen?

03.09.2011 UPDATE

Während den Sommerferien wird nicht nur trainiert. Nein, die Laufgruppe nimmt an diversen Wettkämpfen teil. Hier ein Update:

Ägeriseelauf:
Jean-Claude 56.35min / Bruno 56.55 min / Matthias 60.04min / Mario R. 60.40min / Mario T. 61.26 min / Sibylle 67.46 min / Paarlauf Gabi und Jean-Claude 65.52 min

2-Seen Lauf Melchsee-Frutt:
Marianne

Rigi-Berglauf:
Philipp 82.56 min / Bruno 88.24 min / Sti 1.48.17 h / Sibylle 1.54.55 h

Halbmarathon Basel
Adrian 1:55:25h

S2 Challenge:
Marianne: Inline und Laufen Simone: Schwimmen, Laufen, Biken

Tri Uster:
Gabi: Schwimmen, Rad, Laufen Simone Team: Laufen

Rothenburg:
Halbmarathon Doris 1.34.15 h / Florencia 2.09.07 h
15 km Dani F. 56.16 min / Bruno 60.41 min

Gratuliere zu den tollen Leistungen

23.06.2011 Frauenpower

Wie jedes Jahr, absolvieren auch im Jahre 2011 viele Frauen den Frauenlauf in Bern. Die Stimmung ist einmal mehr grandios und die Läuferinnen werden von den Zuschauern ins Ziel getragen. Karin läuft die 5 Km und ist glücklich über Ihre Bestzeit. Cecile absolviert die 10km und ist stolz, dass Sie sich steigern konnte. Rosmarie dachte, Sie sei etwas schneller unterwegs gewesen. Auch Sie läuft über 10km Bestzeit. Ich finde, 30s. muss man sich zuerst mal steigern. Die Laufgruppe ist stolz auf Euch.

Simone nimmt am Triathlon in Zug als Vorbereitungswettkampf für den Gigathlon teil. Sie zeigt einen starken Wettkampf und rangiert sich in Ihrer Kategorie als 3. auf dem Podest. Die Form stimmt und der Gigathlon kann kommen. Ihren 1. Triathlon absolviert Gabi. Es hat Ihr grossen Spass bereitet. Mit dem Schwimmen und dem Velofahren ist Gabi sehr zufrieden, nur mit Ihrem Lauf etwas enttäuscht. Ich ziehe den Hut, denn ich staune immer wieder, wie man nach 2 Disziplinen überhaupt noch Laufen kann.
Super gemacht.

16.06.2011 Pfingstlauf Wohlen

Am Pfingstsamstag laufen Sibylle, Mario Rösli und Andy in Wohlen über 10Km. Alle drei laufen sehr gute Zeiten und Platzierungen.

Sibylle meint strahlend: "Es war wohl einfach gutes Laufwetter."
Wetter an diesem Tag: bedeckt, trocken und angenehme Lauftemperaturen.

Marios Meinung zu seinem Lauf: "Es lief ganz ok. Ich musste aber leiden."

Andy’s Einschätzung: "Ich habe das Optimum herausgeholt."

11.06.2011 LGT Alpin Marathon, Liechtenstein

Trotz widrigen äusseren Bedingungen und Schafskälte nehmen Sti und Pirmin die 42.195 km und 1'870 Höhenmeter in Angriff. Die ersten 10 flachen Kilometer von Bendern nach Vaduz sind ideal zum einrollen. Danach geht es via Schloss Vaduz und Silum nach Steg, wo bereits 25 km und 1'100 Höhenmeter absolviert sind.
Mit Aussicht und Panorama ist leider nichts wegen des Nebels und die nun folgenden Trails sind teilweise sehr matschig und rutschig. Nichtsdestotrotz geht es weiter und bei Kilometer 32 folgt der steilste Teil der Strecke, ein 2 km langer alpiner Trail zum höchsten Punkt der Strecke:
Sassförkle auf 1'771 m ü M.
Danach geht es runter nach Malbun dem Zielort. Der Einlauf bleibt einem aber noch verwehrt. Denn zuerst muss noch eine ca. 5 km lange Schleife um den gesamten Talkessel herum absolviert werden mit zum Teil wieder einigen ruppigen Steigungen. Dies braucht doch einiges an mentaler Stärke, da man immer wieder die Stimme des Zielspeakers hören kann. Aber beide Läufer unserer Laufgruppe erreichen zwar abgekämpft aber glücklich das Ziel.
Sti bleibt mit 4:59.57,8 sogar knapp unter 5 h und Pirmin läuft in 5:20.20,2 ein.

Gratulation den beiden Finisher.

02.06.2011 Standortbestimmung

Wie schon im Jahr 2010 absolvieren wir die Enetsee Zuger Trophy Etappe über 5.1km. So können wir die Zeiten mit dem Vorjahr vergleichen und schauen, ob wir uns gesteigert haben.
Als wir uns am Dienstag um 19.00 Uhr besammeln, regnet es wie aus Kübeln. Egal, Augen zu und durch. Nach dem Einlaufen sind alle schon durchnässt. Karte ausfüllen, abstempeln und los geht’s.
Schon bald erreichen die Läufer müde, abgekämpft aber glücklich das Ziel. Ob man nach vielen Trainings weniger leiden muss, werde ich gefragt. Da muss ich leider mit Nein antworten, denn ich bin mir sicher, dass jeder Athlet ab und zu im Training den inneren Schweinehund überwinden muss und leidet.
Ich bin stolz auf euch, wie ihr euch durch den Regen gekämpft habt und euer Bestes gegeben habt. Super

Sti und Sybille absolvieren den Flughafenlauf über 17km. Der Wettkampf ist ihnen gut geglückt und Sti darf zuversichtlich auf den Marathon in Lichtenstein blicken.
2 Tage nach dem Flughafenlauf steht Sybille bereits wieder auf der Startlinie. Dieses Mal zusammen mit Karin am Baldeggerseelauf über 10 Meilen. Beide laufen gute Zeiten und Karin erreicht in Ihrer Kategorie sogar den ausgezeichneten 3. Rang. Bravo

27.05.2011 Halbmarathon Sempach

Beim Halbmarathon am Sempacherseelauf nehmen mit Karin, Maya, Sibylle, Pirmin und Dani gleich 5 Athleten der Laufgruppe teil. Sti muss leider etwas angeschlagen auf den Lauf verzichten. Gute Besserung
Bei sehr warmen Temperaturen fällt um 18.05 Uhr der Startschuss. Jeder läuft sein Tempo und kämpft sich über die 21km. Im Ziel können sich alle über eine gute Zeit freuen.
Dani meint zu seinem Lauf: "Es bereitete Spass und ich hatte ein super, gutes Laufgefühl".

Gratulation allen und gute Erholung.

18.05.2011 GP Bern

"Die schönsten 10 Meilen der Welt", so wird der GP von Bern jeweils ausgeschrieben. Diesen Wettkampf nehmen auch zwei aus unserer Gruppe unter die Füsse:

Marc immer noch beflügelt vom guten Stadtlauf, läuft auch in Bern gut. Marc erreicht eine gute Zeit, geniesst das Ambiente und ist mit seinem Rennen zufrieden. Bravo

Mario Tresch unser Strahlemann, denn egal ob Regen, Kälte, Sonne, Hitze, lockere oder harte Trainings, Mario hat immer ein Lachen auf dem Gesicht. So auch, als er mir von seiner neuen Bestzeit erzählt. Super Lauf und behalte Dein Lachen :-)

12.05.2011 Luzerner Stadtlauf / GP Fricktal

Karin und Marc nehmen bei sommerlichen Temperaturen am Luzerner Stadtlauf teil. Einmal mehr ist die Atmosphäre grandios. Mit der Unterstützung der Zuschauer laufen beide eine neue Bestzeit. Hervorragend!

Am Ostersamstag nehmen Pirmin und Andy am GP Fricktal in Eiken über die 10 Meilen teil.

Pirmin setzt sich als Ziel, die Distanz in 1.15 h zurück zu legen. Im Ziel bleiben die Uhren bei 1:15:23h stehen. Da hat Pirmin ein sehr gutes Zeitgefühl. Bravo zur Leistung.

Andy möchte endlich seine Bestzeit aus dem Jahre 2006 verbessern. Dank einem mutigen Lauf geling dies Andy und er steigert sich auf sehr gute 57:03min Diese Zeit bedeutet in der Kategorie M40 den 2. Rang. Gratulation. Als Preis gibt es eine Hot Dog Maschine. Dies freut meine Kids sehr :-)

17.04.2011 Zürich Marathon SM

Mit Turi, Dani, Reto und Philipp nehmen gleich 4 Läufer aus der Laufgruppe am Zürich Marathon teil. Die Vorbereitung verläuft leider nicht bei allen wunschgemäss. Alle laufen einen sehr guten Marathon und im Ziel können sie sich über folgende Zeiten freuen:

Turi 3.17 / Dani 2.47 / Reto 3.01 / Philipp 2.41

In der Team SM Wertung reicht dies zum ausgezeichneten 4. Rang.
Herzliche Gratulation zu diesen super Zeiten und gute Erholung. Wir sind stolz auf Euch !!!!

02.04.2011 10Km Strassen SM / 16.04.2011 Rotseelauf



Anfangs April nimmt Andy an der 10Km Strassen SM teil. Der Kurs ist auf einer flachen, schnellen Runde. Bei für diese Jahreszeit ungewohnt warmen Temperaturen geht Andy das Rennen etwas zu schnell an, so muss er am Schluss etwas beissen und kommt bei den Männern 40 auf den ausgezeichneten 4. Schlussrang. Bravo !!!!


Mario nimmt am Rotseelauf die 10Km unter die Füsse. Er fühlt sich wohl und läuft ein sehr gutes Rennen. Seine Bestzeit am Rotseelauf kann er über 3 Minuten verbessern. Toll !!!






04.04.2011 Rückblick Wettkämpfe

Wir sind alle froh, dass es wieder Sommerzeit ist und wir unsere Trainings bei Tageslicht absolvieren können.

Pirmin und Sti sind unsere fleissigsten Wettkampfteilnehmer. Beide absolvieren im 2011 schon ein paar Rennen. Sie möchten an den Zürich Laufcupwertung teilnehmen. Weiterhin viel Durchhaltewillen wünschen wir euch.


Für Philipp, Dani, Reto und Thuri steht nun die Taperingphase an. Sie absolvieren alle am 17. April den Zürich Marathon.

23.03.11 ...Dies und das

Anfangs Jahr ist es manchmal sehr kalt und nicht immer einfach nach draussen zu gehen. In der Gruppe fällt das Training aber einfacher und wir absolvieren jeden Dienstag unser Lauftraining.

Bereits am 01.01.2011 nehmen Pirmin und Sti am ersten Rennen im neuen Jahr über die Halbmarathonstrecke in Angriff. Philipp nimmt am Snow Run in Arosa teil. Leider kann er nur über eine kürzere Strecke sein Können zeigen, denn der Halbmarathon muss wegen schlechten Wetters gestrichen werden.

Im Februar bereitet sich Andy zusammen mit mir und weiteren 25 Athleten aus der ganzen Schweiz in Portugal im Trainingslager auf die Saison vor.




Zusammen mit seiner Tochter Tamara bezwing Turi den Kilimandscharo. Das Duo erlebt ein super Erlebnis zusammen. Wir gratulieren herzlich.












Alternativ Training: Unter der Leitung von Dani nehmen 10 Läufer am Schneeschuhlaufen teil. Bei Dunkelheit und Schneefall marschieren sie auf den Wildspitz. Da es viel Neuschnee hat und man tief einsinkt, war es eine grosse Herausforderung und für ein paar eine Neuentdeckung um die Ausdauer zu trainieren. Spass hat es allen bereitet. Danke Dani.

Am Bremgarten Reusslauf starten Katharina, Karin, Mario, Reto, Andy, Dani, Bruno und André. Es werden tolle Ergebnisse erzielt. Die vielen harten Trainings zählen sich aus. Ich gratuliere Euch zu den tollen Leistungen.

Rückblick 2010

Die Athleten nehmen an vielen verschiedenen Anlässen teil. Es werden topp Resultate erzielt und viele Erfolge verbucht.

Unser Highlight ist der Ausflug an den Luzerner Marathon. 9 Marathon- und 7 Halbmarathonläufer stehen am Start. Der TV Cham gewinnt die Mannschaftswertung im Marathon. Der Teamgeist ist sehr ansteckend und gross.

Ich gratuliere euch allen zu euren tollen Leistungen im 2010 und wünsche im 2011 viel Glück und Erfolg.
Patricia


Aufbau der Laufgruppe

Im November 2009 beginnen Andy und ich mit früheren Leichtathletikfreunden den Aufbau einer Laufgruppe. Jeweils am Dienstagabend absolvieren wir zusammen ein Lauftraining, welches von mir geleitet wird. Es steht immer ein Intervall / Fahrtspiel / Bahn auf dem Programm. Dauerlauf gibt es nur, wenn die Strasse mit Schnee bedeckt ist.

Kurz vor den Sommerferien schlagen wir die Werbetrommel. Nach den Ferien startet eine grosse Gruppe zum neuen Turnjahr. Zusätzlich zum Lauftraining gibt es am Donnerstag noch ein Hallen Circuit.

Nach gut einem Jahr zählt unsere Gruppe 25 Läufer und Läuferinnen. Wir sind eine buntgemischte Laufgruppe mehrheitlich aus dem Kanton Zug stammend und einzelne aus den umliegenden Kantonen.

Es ist eine tolle Gruppe entstanden. Die Trainings bereiten viel Spass und das Leiden fällt in der Gruppe etwas einfacher als alleine.

Patricia

Impressum ::: Kontakt ::: Home